Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Bilderbuch "Rotkäppchen rettet den Wolf - ein Nicht-Märchen"
Bilderbuch "Rotkäppchen rettet den Wolf - ein Nicht-Märchen"
05.03.2022

Anna mit der roten Kappe und ihre Freund:innen retten Wald und Wolfsfamilie

Bilderbuch „Rotkäppchen rettet den Wolf – ein Nicht-Märchen“ macht Kinder zu Held:innen der Umweltrettung, hinterfragt Märchen-Klischees und liefert Infos sowie praktische Tipps.

Rotkäppchen – ist nur der Spitzname von Anna. Sie mag ihn, weil sie ihre rote Kappe liebt und außerdem noch zwei weitere Mädchen namens Anna gehen. Märchen – naja, da findet sie ersten den Anfang schon fad – ruft das der Autorin – Petra Piuk – zu, die daraufhin schreibt: „Es ist…“

Und Angst vor Wolf hat sie nur vor dem Bürgermeister gleichen Namens, obendrein mit Vornamen Wolfgang. Der hat, als Rotkäppchen mit einem Kirschkuchen, den ihre Mutter gebacken hat zur Oma im Wald unterwegs ist, dort so alles Mögliche verloren: Dosen, Plastik- und anderen Mist. So kommt Anna vom Weg ab, sammelt den Müll und überreicht ihn dem „feinen“ Herrn. Dem ist’s wurscht, es rutscht ihm noch dazu raus, dass er den Wald ohnehin abholzen lassen und ein Einkaufszentrum dorthin bauen will.

Erinnert ein wenig an das gute alte, noch immer brennend aktuelle Bilderbuch von Mira Lobe und Susi Weigl „Das Städtchen Drumherum“, das erst vor eineinhalb Jahren – zum 50. Geburtstag des Buches – vom Niederösterreichischen Landestheater auf die Bühne gebracht worden war – siehe Link unten.

Auf den Bäumen

Zurück zum aktuellen, vor Kurzem erschienenen Buch mit dem Titel „Rotkäppchen rettet den Wolf – Ein Nicht-Märchen“ mit Zeichnungen von Gemma Palacio. Anna – unterstützt von ihrer Großmutter, die selber in jungen Jahren eine Au besetzt hatte, um sie vor der Verbauung zu schützen, bestärkt Anna darin, den Wald und damit die dort lebenden Tiere einschließlich der Wolfsfamilie, zu retten. Und räumt natürlich auf mit Klischees vom angeblich bösen Wolf – was übrigens in sehr mitreißender Form schon vor etlichen Jahren das Musical „Grimm! – Die wirklich wahre Geschichte vom Rotkäppchen und ihrem Wolf“ getan hat – siehe Link unten.

Rotkäppchen organisiert Mitschüler:innen, die Plakate malen und auf die Bäume setzen. Und natürlich geht auch hier – wie beim „Städtchen Drumherum“ die Geschichte gut aus. Dazu bietet dieses Bilderbuch noch so manche Infos über Wölfe – in ein Quiz verpackt -, ein Kirschkuchen-Rezept und Ideen, was du selbst für die Rettung der Umwelt und des Planeten beitragen könntest.

Follow@kiJuKUheinz

Story über das Theaterstück „Das Städtchen Drumherum“ – damals noch im KiKu

Besprechung des Musicals von der waren Geschichte Rotkäppchens und ihres Wolfes

Titelseite des Bilderbuchs
Titelseite des Bilderbuchs „Rotkäppchen rettet den Wolf – ein Nicht-Märchen“
BUCH-INFOS

Text: Petra Piuk
Illustration: Gemma Palacio
Rotkäppchen rettet den Wolf – ein Nicht-Märchen
64 Seiten
Ab 6 Jahren
Leykam Verlag
15 €

Zu einer Lese- & Schauprobe geht es hier

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A