Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Bildband "Unser blauer Planet"
Doppelseite aus dem Bildband "Unser blauer Planet"
22.12.2021

Beeindruckende Bilder – und knappe Fakten – übers Leben in den Meeren

Bildband „Unser blauer Planet“ vermittelt viel Wissen und schöne Fotos über die Vielfalt des Lebens in den Ozeanen.

Gerade was Naturdokus betrifft tun sich bebilderte Bücher schwer im Vergleich mit Filmen, noch dazu wenn es sich um Dokus für BBC, den öffentlich-rechtlichen Sender Großbritanniens handelt. Dafür lassen die Seiten – in beeindruckenden Fotos und Grafiken und knappen, übersichtlichen Texten – zeit zum Verweilen, in die Tiefen der Ozeane und seiner belebten Welten zu versinken.

Diese gelingt dem Bildband (ab 8 Jahren ohne Altersgrenze nach oben) „Unser blauer Planet“ hervorragend. Beginnend mit einem Blick auf die Erde vom Weltall aus, einer Übersichts-Weltkarte, die die großen Strömungen der Weltmeere, die alle miteinander verbunden sind, übersichtlich zeigt.

Übersichtlich

Übersichtlichkeit und Über- oder sollte vielleicht besser Tiefblick gesagt werden zeichnet das 64-seitige, hochwertig bebilderte und gedruckte Werk (Text: Leisa Stewart-Sharpe, Übersetzung: Friedrich Pflüger; Illustrationen: Emily Dove) aus. Kapitelweise werden die Tiefsee, Korallenriffe oder Küsten – natürlich mit den wichtigsten ihrer jeweiligen Bewohner:innen vorgestellt.

Doppelseite aus dem Bildband
Doppelseite aus dem Bildband „Unser blauer Planet“

Überraschendes

Mit eingebettet sind immer wieder wichtige, teils gar nicht so bekannte Fakten, etwa dass Korallenriffe zwar räumlich nur ein Zehntel der Meere bedecken, aber ein Viertel aller Meeres-Lebewesen in ihnen ihr Zuhause findet. Oder in den Unterwasserwäldern es Algenarten gibt, die einen halben Meter täglich wachsen und bis zu 60 Meter hoch werden können. Oder es in Küstennähe einen Fisch gibt, der die meiste Zeit an Land lebt, den Kammzahnschleimfisch. Oder dass es auch Seesternarten mit viel mehr als fünf Armen (bis zu 40) gibt.

Aufpassen!

Immer wieder wird auch eingeflochten, wie wichtig das ökologische Gleichgewicht im und unter Wasser für den ganzen Planeten ist und wie stark es von uns Menschen gefährdet wird. So halten rund 220 Tierarten – auch Seevögel darunter – Mikroplastik für Nahrung.

Und so endet das buch auch mit der Hoffnung, Bitte, ja Aufforderung, dass jede und jeder von uns Menschen darauf achtet, dass dieser „blaue Planet“ auch künftig eine so große Artenvielfalt aufweisen wird können. Damit in Jahrzehnten Kinder diese Vielfalt – in diesem Fall der Meere – nicht nur in Bilderbüchern oder TV-Dokus anschauen kann mit dem Stempel „ausgestorben“.

Follow@kiJuKUheinz

Titelseite des Bildbandes
Titelseite des Bildbandes „Unser blauer Planet“
BUCH-INFOS

Text: Leisa Stewart-Sharpe
Übersetzung aus dem Englischen: Friedrich Pflüger
Illustrationen: Emily Dove
Unser blauer Planet
Das Kindersachbuchzur BBC-Serie „Unser blauer Planet II“
64 Seiten
Ab 8 Jahren
cbj Verlag
17,95 €
Zu einer Lese-/Schauprobe geht es hier

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A