Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Buch "Dachs und Stinktier suchen einen Schatz"
Doppelseite aus dem Buch "Dachs und Stinktier suchen einen Schatz"
06.02.2022

Ein Herz aus Stein wird langsam weicher

Band 2 der höchst ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Dachs und Stinktier kürzlich erschienen. Hier gehen sie auf abenteuerliche Schatzsuche.

Dachs ist ein begnadeter Steinforscher. In einem eigenen Zimmer des Hauses das ihm Tante Lula zur Verfügung gestellt hat, analysiert, katalogisiert und archiviert er die unterschiedlichsten Stein-Arten. Ja er schreibt sogar in einem wissenschaftlichen Magazin Artikel über seine Erkenntnisse.

Er ist so vertieft in seine Leidenschaft, dass er nicht einmal Briefe öffnet, die ihm seine Tante schickt. Darum kennt er sich nicht aus, als eines Tages Stinktier vor seiner Haustür steht, Einlass und Quartier begehrt. Das hatte ihm Tante Lula angekündigt.

Ur-unfreundlich und ungastlich führt sich Dachs auf. Da mag Stinktier noch so freundlich, zuvorkommend, hilfsbereit sein. Er übernimmt sogar, köstliches Frühstück zuzubereiten. Dachs, der sich nur ruck-zuck und eintönig ernährt, um ja nicht abgelenkt zu werden, mundet das. Und das wiederum ärgert ihn ein bisschen. Er möchte eigentlich nicht aus seiner Routine. Und andere mag er schon gar nicht.

Es kommt, wie’s kommen muss, das ist natürlich schon zu erwarten, hieße doch schon Band 1 von Amy Timberlake – auflockern und interessant illustriert von Jan Klassen: „Dachs und Stinktier“. Doch das wie der Annäherung – immer wieder auch mit Brüchen und Rückschlägen bereitet viel Lesefreude. Und so wie der Autor über Erzählungen von Dachs allerhand Wissenswertes über Steine vermittelt, so legt er Stinktier viele literarische und historische Episoden in den Mund. Denn Stinktier ist belesen – und zwar umfassend, während Dach sich ja ausschließlich auf Steine konzentriert. So lehnt er die Leseempfehlung von Shakespeares „Heinrich, der 5.“ Ab. „Nein – das ist ja kein Buch über Steine.“ Doch Stinktier lässt nicht locker: „Musst du unbedingt lesen … König Heinrich sagt interessante Sachen … zum Beispiel, der schnellste Weg, ein Königreich zu gewinnen, ist, nett und freundlich zu sein, anstatt Gewalt und Grausamkeit anzuwenden…“

Doch damit allein wandelt sich Dachs in seiner Art noch lange nicht. Ja, als Freund:innen von Stinktier, die Hühner zu Besuch kommen, vertreibt er alle. Das Alleinsein danach aber lässt ihn schon nachdenklich werden …

Doppelseite aus dem Buch
Eine der Doppelseiten mit Text und fast düsterer Schwarz-weiß-Zeichnung aus dem zweiten Band

Forschungs-Abenteuer

Klar, es kommt zur Wende. Und damit auch zur Basis für Band 2. In diesem gehen Dachs und Stinktier auf Schatzsuche. Mit ziemlich vielen Abenteuern. Das sie bis in eine Höhle führt, in der sie ein fossiles Ei mit einem in Bernstein gegossenes Dinosaurier-Embryo entdecken und …

Nein, nein – mehr wird hier nicht darüber erzählt. Selber lesen, lässt in eine spannende Geschichte mit so manch überraschender Wendung, schräger, witziger, mitunter ver-rückter Einfälle und vor allem viel Genuss angesichts der Sprache, in der auch dieses Buch geschrieben ist. Zum Drüberstreuen laden auch die Bilder sowohl die kleineren schwarz-weißen als auch die großen, doppelseitigen bunten zum Verweilen und Suchen nach Details ein.

Follow@kiJuKUheinz

BUCH-INFOS

Text: Amy Timberlake
Übersetzung aus dem Englischen: Uwe Michael Gutzschhahn
Illustration: Jon Klassen
Dachs und Stinktier suchen einen Schatz
170 Seiten
Ab 6 Jahren
Verlag: Cbj
16,90 €
eBook: 9,99 €

Zu einer Leseprobe geht es hier

**************************

Text: Amy Timberlake
Übersetzung aus dem Englischen: Uwe Michael Gutzschhahn
Illustration: Jon Klassen
Dachs und Stinktier – Band 1
ca. 140 Seiten
Ab 6 Jahren
Verlag: Cbj
16,90 €
eBook: 9,99 €

Zu einer Leseprobe geht es hier

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A