Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Titelseite des Jugendbuches "Mein geniales Leben" und der Schriftzug Buchtipps freitags vom Institut für Jugendliteratur
Titelseite des Jugendbuches "Mein geniales Leben" und der Schriftzug Buchtipps freitags vom Institut für Jugendliteratur
23.07.2021

Ein sommerlicher Neuanfang

„Wenn man zum Mond fliegen kann, sollte man doch auch beliebt werden können? Oder?“

Sigge ist zu Ferienbeginn mit seiner Mutter und den beiden jüngeren Schwestern von Stockholm in die Kleinstadt Skärblacka gezogen. Und zwar ins „Royal Grand Golden Hotel“ seiner unkonventionellen Großmutter, die eine Vorliebe für flippige Kleidung und schnelle Autos hat. Ihre Unangepasstheit spiegelt sich auch in der Einrichtung der Hotelzimmer wider, denn von einem ausgestopften Zebra bis zu Flippermaschine, Jukebox oder Cola-Automat ist alles dabei.

Bis zum Start an seiner neuen Schule möchte sich Sigge eine neue und vor allem beliebte Identität zulegen. Aber wie stellt man das an? Und wie beginnt man überhaupt Freundschaften? In den 60 Tagen, die ihm dafür noch bleiben (und anhand der Kapitelüberschriften wie ein Countdown runtergezählt werden) verfolgt er seine Mission sehr analytisch: Er beobachtet seine Mitmenschen, schreibt Listen, legt sich Floskeln zu, schmiedet ausgefallene Pläne, die er meist wieder verwirft und nutzt Ausflüge in die Innenstadt zum Ausprobieren neuer Kontaktaufnahmestrategien. Als er eines Tages zufällig vor die Füße der gleichaltrigen Juno fällt, ahnt er noch nicht, dass das nur der Beginn einer besonderen Freundschaft ist, in der sich niemand verstellen muss. Welchen Einfluss eine abtrünnige Schildkröte und ein vielreisender Gartenzwerg auf diese Beziehung haben, sei hier aber nicht verraten …

Der schwedische Autorin Jenny Jägerfeld ist ein äußerst amüsanter und gleichzeitig tiefsinniger Roman voller kurioser Szenen gelungen, der aus der Sicht des 12-jährigen Sigge erzählt wird. Jede einzelne der unterschiedlichen und oft skurrilen Persönlichkeiten (wie etwa der verkannte Filmemacher und einzige Hotelgast Krille Marzipan oder Sigges selbstbewusste Schwester Majken, deren Markenzeichen ihre extrem laute Stimme ist) macht das Buch zu einer schwungvollen und abwechslungsreichen Sommerlektüre.

jugendliteratur.at

In den Sommerferien kommen neue Tipps nur jede zweite Woche

BUCH-INFOS

Idee, Text: Jenny Jägerfeld
Übersetzung aus dem Schwedischen: Brigitta Kicherer
Mein geniales Leben
358 Seiten
ab 10 Jahren
Verlag Urachhaus
16,90 €
eBook: 12,99 €

Zu einer Leseprobe geht es hier

 

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A