Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Das lila Mädchen"
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Das lila Mädchen"
14.11.2021

Mit Malen die Traurigkeit über Vertreibung und Flucht verarbeitet

Sehr berührendes Bilderbuch über Vertreibung, Flucht, Sehnsucht nach Heimat und tieftraurige Gefühle.

Mit wenigen, knappen Sätzen eröffnet die Autorin im Bilderbuch „Das lila Mädchen“ eine ganze Lebensgeschichte. Eine traurige. Flucht. Vertreibung. Sehnsucht nach dem Ort ihrer Kindheit …

Tamam Al Akhla nennt die Autorin Ibtisam Barakat ihre junge Hauptfigur. (In der deutschen Übersetzung von Suleman Taufiq wird sie zu Tamara.) Und schenkt ihr die Gabe, ihre Gefühle in Bildern, in Farben auszudrücken. Um solche bereichert Sinan Hallak den Text (sowohl auf Deutsch als auch Arabisch abgedruckt – ohne die Leserichtung des Buches zu verändern). Selbst die großflächigen, teilweise Aquarelle, lassen – wie schon die Worte – viel Raum für das „Ausmalen“ der jeweiligen Situationen sowie des ganzen Lebens in den eigenen Köpfen.

Jenes Mädchen, das nun in Jaffa in Tamams/Tamaras Haus wohnt, knallt ihr die Tür vor der Nase zu, als sie wenigstens Blicke hinein werfen will – ob in echt oder doch „nur“ in ihren (Traum-)Bildern – bleibt dir überlassen.

Jedenfalls: Tränen. In vielen Farben.

Tamara/Tamam nimmt einen Stein, nennt ihn „Traurigkeitsstein“ und beginnt – das Haus zu malen. Vom echten Haus weichen die Farben und folgten der jungen Malerin…

Und nicht nur die Farben dieses Hauses. Zurück bleibt „eine Mischung aus wütendem Rot, traurigem Blau und gequältem Gel. Sie vermischten sich zu einem lila Farbton…“

Dadurch erleben wenigstens die junge jetzige Bewohnerin und obendrein sogar alle in der Stadt Jaffa – wenigstens für eine Nacht – die tiefe Traurigkeit von Tamara/Tamam.

Die Autorin ist selbst im palästinensischen Ramallah aufgewachsen, lebt in den USA und setzt sich – laut Medien-information aus dem Verlag ((Sujet) „für kreative Arten der Konfliktlösung und den palästinensisch-israelischen Dialog ein“.

Ihr berührender Text sowie die ebensolchen Bilder der Illustratorin beschreiben und bezeichnen zwar die Vertreibung und Flucht eines palästinensischen Mädchens können wohl auf alle Gegenden dieser Welt samt den jeweiligen Konflikten, die Kindern ihre Heimat rauben, angewandt werden.

Follow@kiJuKUheinz

titelseite des Bilderbuchs
Titelseite des Bilderbuchs „Das lila Mädchen“
BUCH-INFOS

Autorin: Ibtisam Barakat
Illustrationen: Sinan Hallak
Das lila Mädchen
Übersetzung aus dem Arabischen: Suleman Taufiq
38 Seiten
ab 4 Jahren
Verlag Sujet
18,95 €

Sujet Verlag -> Das lila Mädchen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A