Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Buch "Mission Kolomoro oder: Opa in der Plastiktüte"
Doppelseite aus dem Buch "Mission Kolomoro oder: Opa in der Plastiktüte"
06.12.2021

Ver-rückte Abenteuer einer bunten Kinder„bande“

„Mission Kolomoro oder: Opa in der Plastiktüte“ transportier Vielfalt so „nebenbei“.

Eine gar abenteuerliche, immer wieder ver-rückte Wendungen nehmende Geschichte hat Julia Blesken in „Mission Kolomoro oder: Opa in der Plastiktüte“ (für Menschen in Österreich: Sackerl) auf fast 300 unheimlich flott zu lesenden Seiten gepackt. Mit Ausnahme des bunten Covers sind alle Zeichnungen – von Barbara Jung – im Buch schwarz auf weiß – und dennoch entstehen viele bunte Bilder – beim Lesen und damit im Kopf.

Apropos bunte Bilder. Katja, die wir als erste am Beginn des Buches kennenlernen, stürmt erbost aus der Wohnung, weil einer ihrer beiden Väter sie zu Unrecht beschuldigt, Schokoküsse geklaut zu haben.

Sie hat in einer ihrer Hosentasche fast immer Ölkreiden oder Stifte. Mit denen malt sie am liebsten Ratten und Rättinnen. Und solche retten sie – und ihrer Freund:innen in immer wieder brenzligen Situationen.

Doppelseite aus dem Buch

Das Abenteuer beginnt vor dem Einkaufszentrum wo die sechs Kinder mehr oder minder zufällig aufeinander treffen: Die edelschicke Polina, der starke Zeck, Fridi, der seinen Namen Fridolin nicht ausstehen kann, Mustafa, Fan einer TV-Krimiserie, die er mitunter mit dem realen Leben verwechselt und Jennifer mit Hund Püppi und Elisa, wie sie ihr nach einem Sprung geklebtes Handy nennt. Obendrein hat die letztgenannte ein Sackerl (Tüte) mit der Asche ihres Opas mit. Die will sie an seinem Lieblingsort bestatten. Doch wo liegt dieses Kolomoro?

Das Abenteuer besteht nicht nur darin, diesen kaum jemandem bekannten Ort in Berlin ausfindig zu machen. Es beginnt damit, dass sie jemanden übers Ohr hauen, um an ein bisschen Geld zu kommen – Münzen aus den Einkaufswagen. Wegrennen, abhauen, Verfolgungsjagden mit der S-Bahn – und das alles fast ohne Geld, samt verlorenen Handys bzw. abgedrehten, denn sonst könnten sie geortet werden…

Eine klassische Abenteuergeschichte in die so „nebenbei“ die Vielfalt der unterschiedlichen Freund:innen ebenso einfließt wie, dass Katja zwei Väter hat und sie auch auf ihrer ständigen Flucht auf unterschiedlichste Menschen treffen nicht zuletzt auch solche im Rollstuhl.

Follow@kiJuKUheinz

Eine kürzere Version dieses Beitrages ist zuerst im Heft Buchkultur spezial Sonderheft Winter 2021 erschienen.

Titelseite des Buchs
Das Buch „Mission Kolomoro oder: Opa in der Plastiktüte“
BUCH-INFOS

Text: Julia Blesken
Illustrationen: Barbara Jung
Mission Kolomoro oder: Opa in der Plastiktüte
ca. 280 Seiten
Ab 9 Jahren
Oetinger Verlag
Gebundene Ausgabe: 15,95 €
eBook: 9,99 €
Hörbuch (CD): 23,99 €
Hörbuch (Download): 12,99 €

Zu einer Leseprobe (fast 30 Seiten) geht es hier

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A