Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Der Wassermann aht Zeit"
21.03.2021

Wo die Zeit verrinnt und doch stillsteht

Mit Michael Endes Momo und Mira Lobes Wirle Wurle Wasserkind aufgewachsen, schenkt Leonie Schlager mit Der Wassermann hat Zeit Leser*innen Zeit zum Verweilen und Philosophieren.

Wer ist der reichste Mensch der Welt?
Nein, weder Jeff Bezos, Elon Musk, Bil Gates oder Mark Zuckerberg … übrigens unter den zehn Menschen, die übers meiste Geld verfügen, findet sich keine einzige Frau.

Aber sie alle sind in den Augen von Leonie Schlager, Autorin und Illustratorin in Personalunion, nicht annähernd so reich wie die Hauptfigur ihres ersten veröffentlichten Buches. Der – ja auch er ist ein Mann – unendlich viel Zeit. Oder auch keine. „Der Wassermann hat Zeit“ (Tyrolia Verlag) heißt es. Und mit ihm kannst du in mystische Unterwasserwelten eintauchen. Wobei: manchmal taucht er auch auf und begibt sich in die trockene Oberwelt.

Knappe und doch so riesige Geschichten

Auf vielen der Doppelseiten erzählt Schlager in nur wenigen, ganz knappen Sätzen jeweils eine ganze Geschichte. Etwa die: „Wenn es zu wenig Fische im Wasser gibt, wird der Wassermann so traurig, dass er weinen muss. …. Dann ist das Problem auch wieder gelöst.“ Diese kleine Geschichte beispielsweise kann schon ein fast unendliches Kopf-Kino in Gang setzen. Die 32-jährige Künstlerin liefert dazu noch anregende Bilder – großteils mit schwarzen Stiften sowie bunten Gouachefarben malt sie ihre Bilder mit der Hand und ergänzt sie beim Zusammenfügen am Computer dort wo’s sies‘s passend fand mit digitalem Blau.

Die Autorin und Illustratorin an ihrem Arbeitstisch
Die Autorin und Illustratori Leonie Schlager an ihrem Arbeitsplatz

Versteckte Botschaften

Wie – nun zum Erscheinungstermin passend – Ostereier versteckt sie in ihren Bildern so manche Anspielung, die sich eher an vorlesende Erwachsene richtet. Und vielleicht erst beim dritten oder vierten Hinschauen zu entdecken sind – etwa den antiken griechischen Spruch „Panta Rhei“ (alles fließt) auf dem Papierschiffchen, in dem ein Krustentier „segelt“. Unter dem Boot hängt der Wassermann verkehrt auf einem Halm – das macht er, wenn ihm die Gedanken einmal ausgehen, erfahren wir in den Textzeilen darüber.

Für dieses Buch, ihr erstes, (mit einer Leporella gewann sie vor eineinhalb Jahren den Dixi-Kinderliteraturpreis, einen Förderpreis für Künstler*innen, die vorher noch nicht veröffentlicht haben) war Zeit DAS Thema: Zu diesem suchte sie nach und nach Bilder und eine Geschichte, erzählt sie im Gespräch mit KiJuKU. Die für sie allerwichtigste Botschaft legt sie dem Wassermann gleich auf der ersten Seite in den Mund: „Zeit kann man nicht verschwenden.“

„Momo“, DIE Zeit-Geschichte von Michael Ende sowie „Wirle wurle Wasserkind“ von Mira Lobe seien Kinderbücher, die sie schon als Kind auf diese Frage sensibilisiert hätten. Leider, so bedauert sie im Interview, ist es nicht besser geworden, eher im Gegenteil. Noch mehr Menschen gingen in immer größerer Hektik immer weniger acht- und sorgsam um mit Momenten, Zeit werde immer immer mehr zum vermarktbaren Rohstoff. Diesem Bestreben will sie ihr Buch entgegensetzen. Es ist aber keine Kampfschrift oder -zeichnung, sondern eine fantasievolle Story und Bilder, die zum Verweilen einladen. Und zum Philosophieren – nicht nur über Zeit, sondern generell übers Leben und dessen Sinn.

Seite aus dem Bilderbuch
Eines der Bilder aus dem Buch

„Mein Wassermann ist aus der Zeit gefallen“

Für den Wassermann habe sie sich als Leitfigur entschieden, weil er für sie so etwas Ruhiges, Mystisches ausstrahle, „für mich verkörpert er ein Wesen, das aus der Zeit gefallen ist und aus der Materie“. Dabei legt Leonie Schlager auch Wert darauf, dass ihr Wassermann mit keiner in vielen Geschichten vorkommenden und schon gar nicht etwas mit dem Sternzeichen zu tun hat. „Ein bisschen ist er an den Axolotl.“ Dieser mexikanische Schwanzlurch heißt wörtlich übersetzt Wassermonster. Als solches zeichnet ihn Schlager jedoch nie. ER ist zwar körperlich verwandlungsfähig, aber doch sehr sanft. Wobei auch Axolotl alles andere als monströs sind.

https://vimeo.com/528892899

Link zu einem Lied

Was der Autorin und Illustratorin noch sehr wichtig war, im Buch unterzubringen und gar nicht so versteckt: Den Anklang an ein Lied. „Ich hab eines aus den 70er Jahren gefunden, das mir sehr gefällt und passt.“ Auf der dritten Doppelseite, auf der der Wassermann den Miesmuscheln ein neues Lied vorsingt, steht der Titel groß in der Mitte: „If I could save Time in a bottle“ (Wenn ich Zeit in einer Flasche aufsparen könnte…, Jim Croce). Auf der letzten Doppelseite steht der Held riesig über einer kleinen Stadt. Als reichster Mann der Welt, weil er Zeit hat, gieß er solche aus einer Flasche über Wolken über dem Städtchen.

Starke Mädchen und Frauen

Leonie Schlager gewann mit „Leporella“ den Illustrationspreis 2019 beim Dixi-Kinderliteraturpreis. … Bei der Präsentation ihrer Arbeit erinnerte die junge Künstlerin an den Helden der Oper Don Giovanni, der in einer Szene ein Leporello seiner weiblichen Eroberungen präsentiert. Sie … wolle dem eine Leporella erobernder Frauen gegenüber- oder entgegenstellen.

https://kurier.at/kiku/abenteuerlustige-lebensfrohe-girls-witzige-tierheldinnen/400675259

@KiJuKUheinz

Buch-Infos

Text und Illustrationen: Leonie Schlager
Der Wassermann hat Zeit
26 Seiten
ab 5 Jahre
14.95 €
Tyrolia Verlag

Leseprobe: https://www.book2look.com/book/y4nCgcwiMj