Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Teaser-Fotos zu "Frag jettz!"
Teaser-Fotos zu "Frag jettz!"
05.04.2022

„Frag jetzt!“ – auch nach, woher die das alles wissen

Interaktive Radio-Show mit QM1, einer angeblichen Künstlichen Intelligenz, beim Wandern durch Teile des Wiener MuseumsQuartiers.

Fette Kopfhörer auf den Ohren und Smartphone in der Hand. So unterwegs – das ist, abgesehen, dass vielfach die Lauscher mittlerweile eher kleine aus den Ohren schauende Staberln sind -, eher alltäglich. Ungewöhnlich ist hingegen, dass sich eine Gruppe von zwei, drei Dutzend Menschen so adjustiert fast wie in einer Welle bewegt. Zwar nicht so besonders aufeinander achtet, aber doch jeweils dem selben, nächsten Ziel zustrebt. Ja, in gewisser Weise ist es eine Art gemeinsamer Führung, gesteuert über die via App am Smartphone in die Kopfhörer gelangende Stimme.

Frag nach – auch deinen Daten

Und doch ist „Frag jetzt!“ noch mehr. Der von TWOF2 + Das Collectiv (Regie, Inszenierung: Giovanni Jussi, Skript: Giovanni Jussi, Julian Hruza, Maria Spanring, David Pujadas Bosch) erdachte, erarbeitete und performte interaktive Spaziergang ist eine Art Radio-Show mit vermeintlicher künstlicher Intelligenz. Und ein Spaß mit Gedankenanstößen im Umgang mit Daten sowie Lust am Fragen-stellen.

Ausgehend vom Dschungel Wien geht’s unter anderem auf das Dach des Leopold-Museums, die „Libelle“ und durch einige Teile des MQ zurück ins Theaterhaus für junges Publikum. Aus den Hörern tönt vor allem die Stimme von QM1, wie sich die KI nennt. Sie begrüßt Teilnehmerinnen und Teilnehmer, spricht sie auf ihr Outfit und anderes an, das gar nicht zu sehen ist. Staunende Blicke. Wo steckt die Person zur Stimme. Denn diese klingt definitiv nicht künstlich, mechanisch oder elektronisch bei Navis, Siri oder Alexa. Es ist eine menschliche Stimme – jene der Schauspielerin Maria Spanring.

Ausspioniert?

Woher weiß sie? Sie ist offen, nein vielmehr bittet sie sogar um Fragen. Ihr Geheimnis, wo sie sitzt und woher sie was weiß – nun das verrät sie nicht. Aber sie redet gern wie in einer Radioshow mit Hörer:innen-Livekontakt. Antworten hingegen will sie nicht akustisch, sondern schriftlich oder bildhaft – via Chat-Nachrichten, eben aufgenommene Fotos von der Tour – um solche bittet sie immer wieder. Der Verlauf ist für alle Mitwandernden zu sehen. Spontan kann auch darauf reagiert werden. Was sie an Infos einzelnen Gästen der nicht ganz 1 ½ Stunden auf den Kopf zusagt, erforschen sie und Kate (Joja aka Johanna Mayr-Keber) im mit Monitoren, Tastaturen und viel Elektronik-Zeugs ausgestatteten Studio via Internet-Recherche. Womit in der Geschwindigkeit auch nicht immer alles so stimmt – aber auch das ergibt Dialoge 😉

Teaser-Fotos zu
Beim Dschungel Wien gehts los – und hier endet’s auch – allerdings in einem der Theatersäle

Wo ist Karl?

Als weitere Spannungselemente tauchen in dem analogen Walk mit digitaler Connection Live-Performer auf, etwa ein mysteriöser „Charlie“, der sich meldet und darauf besteht, von der Moderatorin Karl genannt zu werden. Husch – und schon rennt Julian Hruza vorbei. Wohin? Und das erinnert ein wenig an die beiden vorangegangenen Wander-Performances dieser Gruppe, die damals das Publikum auf noch ausgedehntere Touren geschickt hatten mit der Frage „Wo ist Walter?“ (Links zu den beiden Berichten – damals noch im Kinder-KURIER – unten).

Datensammel-kritische Jugendliche

Nun, eine Schulklasse, so berichtet Maria Spanring dem Reporter am Tag nach dem eigenen Lokalaugenschein, habe sogar Karls Verfolgung aufgenommen. Die haben „mich auch eingedeckt mit 1700 zum Teil urlangen Nachrichten. Einige der Jugendlichen haben sogar versucht, alles abzudrehen, damit ja keine weiteren Daten mehr übertragen werden“, so die Radio-Moderatorin.

Spontan eine ziemlich schlaue Reaktion. Wobei, die Künstler:innen garantieren jeder Gruppe, dass sie nach der Performance immer alle Daten von den Smartphones und dem Zentral-Computer löschen.

Follow@kiJuKUheinz

KiKu -> Als „Aliens“ MuseumsQuartier und Umgebung erkunden | kurier.at

KiKu -> „Wo ist Walter?“: Wenn der Weg zum Ziel wird

INFOS: WAS? WER? WANN? WO?

Frag jetzt!

Digitales Theater out- und indoor im Wiener MuseumsQuartier
TWOF2 + dascollectiv
Ab 13 Jahren; ca. 80 Minuten

Regie, Inszenierung: Giovanni Jussi
Schauspieler:innen
QM1: Maria Spanring
Charlie bzw. Karl und Flo: Julian Hruza
Kate: Joja aka Johanna Mayr-Keber

Musik, Entwicklung Sound- und Tonkonzept: Julian Hruza
Entwicklung Film- und Videokonzept: Giovanni Jussi, Francesco Diaz
Skript: Giovanni Jussi, Julian Hruza, Maria Spanring, David Pujadas Bosch

Dramaturgie: David Pujadas-Bosch
Kostüm, Grafik: Jessica Gaspar
Make-up: Olivia Weigelt
Assistenz: Anna Bittermann, Ines Kaiser
Hospitanz: Nika Stowasser, Annika Kirnbauer

Produktionsleitung & Öffentlichkeitsarbeit: Simon Hajós

Wann & wo?

Bis 8. April 2022
Dschungel Wien (Ausgangs- und Endpunkt): 1070, MuseumsQuartier
Telefon: 01 522 07 20-20
dschungelwien -> Frag jetzt!

instagram -> Frag jetzt!

Szenenfoto aus "Lust"
11.03.2022

Viva la Vulva!