Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Schnappschuss aus einer Hyperculture-House-Expedition
Schnappschuss aus einer Hyperculture-House-Expedition
24.03.2022

Humorvoller Wandertag durch Räume und Gänge des Tanzhauses

„House of Hyperculture“: Performative Tour (rund eine Stunde) durch brut nordwest (Wien).

Tanz kommt zwar auch vor, steht aber bei dieser Performance nur ganz am Rande für wenige Minuten auf dem Programm. „House of Hyperculture“ ist eine performative Gruppenwanderung mit immer witzigen Einlagen durch einen Gutteil des Geländes, der Gänge und einige der Büros und Studios von „brut nordwest“.

Schon bei der Anmeldung am Ticketschalter beginnt die Show – ein bisschen. „Nimm dir einen Stein vom Tisch nebenan!“, werden die Besucher:innen gebeten. Der „verwandelt“ sich unter den salbungsvollen Worten des Tour-Guides, pardon des für „Audience Inclusion“ Zuständigen, zu einem „Smart Stone“. Du sollst ihn mit Energie, Emotion und was auch noch immer aufladen, so die Bitte von Fabian Faltin, der gemeinsam mit dem Musiker Adam Dekan die rund einstündige Performance „House of Hyperculture“ konzipiert hat.

„Verwandlung“

Aufgeladen wirkt auch die fast missionarische Ansprache, wonach Hyperculture das non plus ultra, fast ein wenig wie ein All-Heilmittel wäre, wird aber gleich wieder durch eine zwischen den Zeilen (die Tour wird übrigens auf Englisch geführt) immer wieder durchklingende Selbstironie gebrochen. Schließlich kündigt er auch noch in den ersten Minuten an, alle Mitwanderer:innen würden in 20 Minuten selbst zu Performer:innen werden.

Öffnung einer doppelflügeligen Metall-Türe, Theaterrauch. In diesem Nebel erscheint eine Art Altar und die Freigabe eines Zepters, das nun Macht über das Areal erlaubt. Und durch dieses geht es, Treppen rauf und runter. Der genannte Musiker in einem Kammerl mit Glastür hinter der er Querflöte spielt, umringt von einem Staubsaugerschlauch, Tänzerinnen in einem der Studios, Noise-Music, die zum Mit-Shaken einlädt und nicht zuletzt eine Begehung der großen Halle mit der darin errichteten „Black-Box“, in der die Tanzaufführungen üblicherweise stattfinden. Und in der die „Smart Stones“ nun erstmals richtig zum Einsatz kommen.

Es seien nicht alle Details der Tour verraten, die immer wieder zum Lachen und Schmunzeln einlädt oder gar provoziert.

Follow@kiJuKUheinz

INFOS: WAS? WER? WANN? WO?

House of Hyperculture

Hosting: Fabian Faltin
Music Manager: Adam Dekan
In-House-Dance: Julia Müllner, Magdalena Forstner, Jenny Simanowitz

Artistic Consulting: Jianan Qu
Frontend Design: Jozef Čabo
Techno Lead: Julia Seyr
Senior Production: Heinz Steinböck

Wann & wo?

Bis 26. März 2022
brut nordwest: 1200, Nordwestbahnstraße 8-10
Telefon: 01 587 87 740
brut-wien -> Houese of Hyperculture

Szenenfoto aus "Lust"
11.03.2022

Viva la Vulva!