Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Szenenfoto aus "Die Bänd"
Szenenfoto aus "Die Bänd"
30.07.2021

Junge Musiker:innen erinnern einen alten Mann an seine Jugend

„Die Bänd“ von Theater Ansicht beim Wiener Kultursommer – vielleicht ein bisschen zu viele Themen in eine Geschichte verpackt.

Der Opa erzählt von drei jungen Jugendlichen (alle 11 Jahre), die in seinem alten Haus als Band proben. Das erinnert den Mann im Altersheim mit Ansätzen zu Demenz an seine eigene Jugend als einst weltberühmter Musiker. Soweit kürzest zusammengefasst, die rund halbstündige Story „Die Bänd“ von Theater Ansicht (ursprüngölich als Hörspiel konzipiert) beim Wiener Kultursommer – noch am 1. August zu sehen und hören – siehe Info-Box.

Zwischen Riesenrad und Planetarium steht eine der 16 quer über die Stadt verteilten Bühnen für die kostenlosen unterschiedlichen Kulturangebote Wiens – noch bis Mitte August. Vormittags besuchen immer mehr Kindergärten und Summer City Camps die Vorstellungen für junges Publikum. So am Freitag auch die oben genannte.

Trio wird zum Quartett

Die Story wird vom Verfasser selbst auf der Bühne erzählt. Er setzt sich dabei in einen Rollstuhl und spielt den alten Glenn Baker, in jungen Jahren Schlagzeuger und nun schon ein bissi mit getrübter Erinnerung. Sein ehemaliges Haus, in dem er auch den Probekeller hat, ist vom Abriss bedroht. Der 11-jährige Kamal passt für den Alten auf die Hütte auf und lädt Britt, die Schlagzeugerin, und Pauli, die Sängerin ein, das Haus als gemeinsame Probe-Location zu nützen. Kamal selbst spielt Gitarre.

Warum dann ein anderer Mann am Schlagzeug spielt, erschließt sich genauso wenig, wie eine dazugekommene, in der Geschichte nie genannte Cellistin. Dafür aber spielt sie immer wieder genial (manchmal auch abwechselnd mit dem Schlagzeuger) Geräusche und Töne von denen der Erzähler spricht – ob das eine knarzende Tür ist oder Vogelgeräusche und gegen Ende auch Geisterhaustöne. Mit letzteren und einer Falle wollen die Jugendlichen den Mann von der Baubehörde abschrecken. Soll doch das Haus abgerissen werden, um einem Einkaufszentrum, einer Mall, zu weichen.

Vielleicht zu viele Themen

Letzteres vielleicht eines der zu viel in die knappe Geschichte gestopften Themen: Zusammenarbeit über Generationen hinweg, zwischen Menschen mit und ohne Behinderung, Interkulturalität, bedrohte Umwelt und wuchernde Konsumtempel …

Wobei auch nicht klar ist, weshalb der Alte obendrein im Rollstuhl sitzt – Männer seines Alters können durchaus Bühnen richtig rocken, siehe Rolling Stones. Und das noch mit sogar flotteren Nummern als diese sehr musikalische aber doch eher langsamere Nummern spielende mehr Combo als Band.

Follow@kiJuKUheinz

INFOS: WAS? WER? WANN? WO?

Die Bänd

Theater Ansicht
Ab 6 Jahren, eine halbe Stunde

Text, Erzähler: Flo Staffelmayr
Gesang: Theresa Dunkl
Cello: Maike Clemens
Schlagzeug: Fritz Rainer
Gitarre: David Volkmer
Regie: Julia Meinx

Produktion: Camilla Henrich, Maike Clemens

Wann & wo?

1 Augsut 2021
10.30 Uhr
Oberlaa, 1100, Kurbadstraße
Kultursommerwien -> Die Bänd