Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Szenenfoto aus "Buddeln, baggern, bauen"
Szenenfoto aus "Buddeln, baggern, bauen"
12.09.2021

Mehr als „nur“ Baustellen-schauen

„Buddeln, baggern, bauen“ – ein Stück lustvolles Spielen in und mit Erde – mit Musik und geheimnisvollen Geräuschen.

Abgeschlossen wurde das 33. Theaterfestival „Luaga & Losna“ für junges Publikum mit einer verspielten Performance mit „Tiefgang“. In „Buddeln, baggern, bauen“ wühlt Performerin Regina Picker hinter einem Baustellen-Absperrband in Erde, Kieselsteinen und so manch anderem, das in unseren Böden zu finden ist – alles „versteckt“ in rund einem Dutzend verschiedener Kübel. Unterstützt wird sie bei ihrer offensichtlich lustvollen forscherischen Wühlarbeit von der Musikerin Julia Schreitl.

Szenenfoto aus

Zum einen spielt sie auf drei verschiedenen Blasinstrumenten – einer Bass-Klarinette, einem Alt-, sowie einem Bariton-Saxofon -, zum anderen „zaubert“ sie aus unterschiedlichen Materialien, Kratz- und andere Geräusche parallel zu Gummi-Regenwürmern, -spinnen und anderem Getier, das die Performerin mit Hilfe eines alten Overhead-Projektors groß an die weiße Wand im Hintergrund „wirft“. Dazu gesellen sich die teils via Mikrofon verstärkten Geräusche der Materialien wie Erde, Sand, Kiesel oder größeren Steine. Die Wand wird übrigens hin und wieder – mit starker Lichtquelle vom Bühnenboden aus – zur Fläche für riesige Schattenspiele der beiden.

Szenenfoto aus

Spielzeugautos sowie ein von der Co-Regisseurin und Dramaturgin Johanna Jonasch ferngesteuerter Bagger sowie Styroporplatten und Ziegel machen die Bühne phasenweise zur Baustelle. In anderen Szenen dreht sich das Geschehen mehr um anderes, das auf und in der Erde passiert. Gemüse werden über kleine Gartengeräte fast zu eigenen Persönlichkeiten – wenn auch nicht immer vorteilhaften. So wird einem Zeller außer runzeligem Aussehen noch Grant verpasst, während die unscheinbare Schale einer Roten Rübe ein freundliches Gesicht aus hellen Lehmstückchen bekommt.

Szenenfoto aus

Wunderbare Momente beschert die Performerin, wenn sie mit Baustellenhelm und ebensolchen Kopfhörern in den Kübel mit Erde eintaucht und im Kopfstand ihre nackten Füße zu Maulwurffüßen zu werden scheinen – die im Takt und Rhythmus der Blasmusikerin tanzen. Je länger an der Baustelle gewerkt wird, desto mehr verschwindet der Maulwurf.

„Wir wollten damit schon auch auf die negativen Begleiterscheinungen von Bodenversiegelung hinweisen“, so das Trio in der abendlichen Nachbesprechung des Stücks, „allerdings ohne Zeigefinger und Wertung“, so die drei Künstlerinnen.

Follow@kiJuKUheinz

INFOS: WAS? WER?

Buddeln, baggern, bauen

Performance mit Livemusik
Ab 4 Jahren

Performerin: Regina Picker
Live-Musikerin: Julia Schreitl
Regie: Regina Picker und Johanna Jonasch
Dramaturgie: Johanna Jonasch