Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Szenische Proben
Szenische Proben
04.10.2021

Musical sucht Auswege aus einer Einbahnstraße

Jugendliche und junge Erwachsene entwickelten in der Pandemiezeit die Idee zu einem Musical rund um Ausbruch aus engen Familienverhältnissen und einer Straßenbande. Probenbesuch.

Nikola Zoe Papp wechselt bei den einzelnen Nummern, die für das Musical „Einbahnstraße“ geprobt werden, zwischen ihrer blauen akustischen und der roten E-Gitarre, während David Ungor in die Tasten des transportablen Pianos greift, Elias Gutmann mit den Sticks das Schlagzeug bedient, Johanna Rodax über die Saiten des Cello streicht und Laura Wilcek noch auf ihren Geigen-Einsatz wartet. Dirigent und musikalischer Leiter, Maximilian Cichra, springt bei dieser musikalischen probe auch als Sänger ein. Saxofon, Bass und Klarinette sind bei dieser Probe, bei der Kinder I Jugend I Kultur I Und mehr … Im Hintergrund des Saals im Don-Bosco-Haus in der Hagenmüllergasse (Wien-Landstraße) betätigt Florian Huber-Zenz die Regler der Tonanlage.

Von Zuhause vertrieben, Straßenbande

Die Schauspieltruppe hat es angesichts der spürbar sinkenden Temperaturen vorgezogen den Sportplatz im Freien gegen Innenräume zu tauschen. Zwei der Hauptfiguren, Clara (Sophie List) und Jack (Nicolas Papst) proben ihren ersten Konflikt. Erstere ist von zu Hause abgehaut, Letzterer ist Chef der Straßenband.

Parallel üben die beiden gekonnt unfreiwillig komischen Detektive Karl (Pater Johannes Haas) und Heinz (Abdulhakim Altobi) ihren Einsatz bei Claras Eltern, die sie beauftragt hatten.

Das Musical „Einbahnstraße“ wird dieses Wochenende (9. Und 10. Oktober) in der Volkshochschule von Wien-Döbling aufgeführt (siehe Info-Kasten).

Der Plot

Zunächst einmal die Grundgeschichte: Clara, rund um ihren 18. Geburtstag, reicht es zu Hause. Ihre Eltern lassen sie von einem Detektivduo überwachen. Sogar an ihrem Geburtstag sch… sie zusammen, weil sie nicht gleich nach der Klavierstunde zu Hause antanzt. Sie haut ab. Gerät in die Gruppe einer Straßenbande. Wo sie eigentlich – mit Ausnahme vom Boss – sich auch nicht wirklich angenommen fühlen darf. Er einzige, der sie ernst nimmt, ihr zuhört und sie stärkt, an sich zu glauben, ist der Leiter eines Jugendzentrums. Das Ende wirkt zwar mehr als ein wenig aufgesetzt – über-drüber-Happy-End. Ob so die Jugendlichen glücklich werden?

Das Team

Schuld war eigentlich Corona. „Wir könnten doch wieder einmal ein Musical machen“, so erzählt ein Kernteam dem Journalisten, der zu einer Probe gekommen ist. Das sind Isabella und Sonja Rubel, erstere die organisatorische Leiterin und Kontakterin zu Medien, Regisseurin Carina Baumgartner „aus Simmering“, legt die Ausredenmeisterin Wert auf diesen Zusatz, der musikalische Leiter Maximilian Cichra, Tonmeister Florian Huber-Zenz, Schauspielerin sowie für Requisite und Bühnenbild Verantwortliche Anika Möbius und schließlich Sarah Kusché, Expertin in Sachen Projektmanagement inklusive Anträge für EU-Förderungen. „Es reichte von ,Ach, das wird sowieso nix‘ bis zum intensiven Behirnen via Online-Videotreffen, was die Geschichte sein sollte. Und immer wenn kein Lockdown war, haben wir uns dann live getroffen, was viel besser war und wo mehr weitergegangen ist. Am meisten bei einer gemeinsamen Musicalwoche in den Sommerferien in Tirol.“

Jedenfalls, so die genannten Kern-Team’ler:innen, „sollte es einen positiven Touch haben, aber kein klassisches Don-Bosco-Musical werden. Es sollte Leben Jugendlicher aus deren Perspektive zeigen und zum Aktiv-Werden motivieren“ – aber ohne Zeigefinger schwingt zwischen den gesagten Zeilen im Interview mit.

Die Mitwirkenden sind zwischen 18 und maximal 35 Jahre, die meisten unter 25, so erfährt Kinder I Jugend I Kultur I Und mehr … Unter den Schauspieler:innen findet sich auch ein Pater der Salesianer. Johannes Haas spielt Detektiv Karl. Sein kongenialer Partner in diesem als Art Comic-Duo angelegten auffälligen von Claras Eltern beauftragten Undercover-Agenten ist Abdulhakim Altobi als Heinz. Ersterer hat schon im Gymnasium in Horn (NÖ) in der Waldviertler Wanderbühne mitgespielt. Und sein Kollege, Einzelhandelskaufmann im zweiten Lehrjahr spielt schon seit ungefähr sechs Jahren immer wieder Theater.

Follow@kiJuKUheinz

INFOS: WAS? WER? WANN? WO?

­Einbahnstraße – das Musical

Crew
Regie und theaterpädagogische Leitung: Carina Baumgartner
Choreografie: Sonja Rubel
Musikalische Leitung: Maximilan Cichra
Organisatorische Leitung: Isabella Rubel
Requisite, Bühnenbild: Anika Möbius
Technische Leitung, Ton: Florian Huber-Zenz

Cast
Clara: Sophie List
Jakob, genannt Jack: Nicolas Papst
Detektiv Karl: Pater Johannes Haas
Detektiv Heinz: Abdulhakim Altobi
Klaudia: Sonja Rubel (Klaudia)
Markus: Laurenz Thur
Felix: Isabella Rubel
Aaron: Nina Gansterer
Leon: Samuel Schrammel
Tomi: Livio Paccherini
Chloe: Anika Möbius
JB, Jugendzentrumsleiter: Patrick Bauer
Nico: Anna Denicolo
Justin: Ali Ibrahimy

Musik
Schlagzeug: Elias Gutmann
Cello: Johanna Rodax
Gitarren: Nikola Zoe Papp
Saxofon: Christoph Wodel
Bass: Sarah Nindl
Klarinette: Sophia Vasik
Klavier: David Ungor
Geige: Laura Wilcek
Dirigent: Maximilan Cichra

Wann & wo?

9. und 10. Oktober 2021
VHS Döbling: 1190, Gatterburggasse 2a
Tickets: 20 €
Telefon: 0676 87725205
eMail: jugendbewegung@donbosco.at

donbosco4youth