Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Szenenfoto aus "Atmen", ein 2-Personen-Theaterstück
Szenenfoto aus "Atmen", ein 2-Personen-Theaterstück
16.09.2021

Sehr reduziertes Theaterstück: Zwischen Nichts und Allem

„Atmen“ von Duncan Macmillan zweier sehr junger Schauspieler:innen im Theater Spielraum.

So viel Nichts ist selten auf einer Bühne zu sehen. Eine große, weiße Kartonwand, ein schwarzes Bühnenpodest, fallweise ein Overhead-Projektor, auf der Projektionsfläche ein großes flaches Schüsselchen, wie eine Petri-Schale für biologische Erkenntnisse/Experimente/Züchtungen.

Szenenfoto aus

In dem fast Nichts zwei jungen Schauspieler:innen – zwar nie auf der Bühne genannt, aber im Stücktext als F und M, im Original (Lungs) als W und M (!). Intensiv ihr Spiel, auch oder gerade weil Lara Bumbacher und Clemens Fröschl sehr, sehr reduziert agieren. Sehr oft sogar weit entfernt ausgerechnet in jenen Szenen, in denen sie größte Nähe verkörpern, erwecken sie „Atmen“, den intensiven Text von Duncan Macmillan (Übersetzung: Corinna Brocher) zum Leben. Sind einander oft – trotz Entfernung – sehr nahe und dann wiederum in der körperlichen Nähe distanziert, vermitteln immer wieder auch das (fast) aneinander vorbeireden vieler Paare.

Szenenfoto aus

Ums Leben dreht sich das Stück (Inszenierung: Nicole Metzger, Schauspiellehrerin und Co-Herz des Theaters Spielraum in der Wiener Kaiserstraße). Sollen die beiden ein Kind in die Welt setzen. In die grausame, feindliche Umgebung, das noch dazu Ressourcen verbraucht, zum Klimawandel selbst bei bewusstestem Umgang beiträgt, den ökologischen Fußabdruck vergrößert…

Szenenfoto aus

Nach langem Abwägen, hin und her dann doch die Entscheidung, einen neuen Menschen zu basteln. Doch dann … mehr soll hier keineswegs verraten werden, die beiden Wörter samt den drei Punkterln deuten ja schon mehr als an, dass nicht alles glatt laufen wird. Bis hin zu Heul-Momenten. Und dennoch ist es bei Weitem nicht nur tragisch, birgt auch einige humorvolle Passagen.

Szenenfoto aus

Jedenfalls hält das Duo die ganze Stunde das intensive Spiel durch, das eigentlich im Vorjahr nur als Diplomprojekt der beiden in ihrer Schauspielschule gedacht war. Die beiden gründeten aber einen eigenen Theaterverein und mit diesem kümmerten sie sich auch um alles – bis hin zum Checken des alten Overhead-Projektors über eine Online-Plattform. Und es ist in der Reduziertheit auch leicht, mobil zu spielen, wo immer das auch gewünscht werden sollte.

Follow@kiJuKUheinz

INFOS: WAS? WER? WANN? WO?

Atmen

Duncan Macmillan
Übersetzung ins Deutsche: Corinna Brocher
Taschenspielerinnen
Dauer: Eine Stunde

Darsteller:innen
F Lara Bumbacher
M Clemens Fröschl
Regie Nicole Metzger

Rechte: Rowohlt Theater Verlag

Wann & wo?

Bis 18. September 2021
Theater Spielraum: 1070, Kaiserstraße 46
Telefon: 01 713 04 60
ticket@theaterspielraum.at

theaterspielraum.at

taschenspielerinnen.com

Szenenfoto aus "Lust"
11.03.2022

Viva la Vulva!