Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Luftakrobatin Reka Lantos
Luftakrobatin Reka Lantos
28.12.2021

Zeitreise ins Zeitlose unter der Zirkuskuppel

Circus Louis Knie ist – nichmals verlänert bis 1. Mai 2022 in Wien – mit klassischen Nummern von Jonglage über Akrobatik bis zur Clownerie.

Jonglieren – aber wie und was! Auf Seilen, Tüchern und wackeligen Podesten balancieren, akrobatische Kunststücke vollführen. Scheinbar aus den Mündern anderer Leute reden und sogar singen. Pferde durch die Manege rennen, stolzieren und springen lassen und das ohne Peitschenknallerei. Und natürlich herzhaftes, mitunter allerdings recht schadenfrohes Lachen mit Clowns. Kürzest zusammengefasst erwartet die Besucher:innen dies beim Programm „Zauberwelt im Zirkuszelt mit Circus Louis Knie.

Popcorn, Zuckerwatte, Clowns

Keine fünf Gehminuten von der U-Bahnstation entfernt (U2, Donaumarina), leicht versteckt steht in der Wehlistraße (Leopoldstadt) das Zelt von Circus Lous Knie. Der erste Blick mit roter Leuchtpunktschrift erinnert ältere Semester vielleicht an ihre Kindheit. Mit Ausnahme immer wieder auch ständig rotierender LED-Scheinwerfer und Projektionen ans Zelt-Innendach vermittelt dieser Zirkus auch eine Art Zeitreise. Selbst wenn gleich anfangs die Ansage kommt, dass Fotografieren und Filmen – ohne Blitz – erlaubt, ja erwünscht ist und damit auch viele Smartphones gezückt werden, scheinen noch mehr der klassisch-bunten Leuchtstäbe (nicht nur) in Kinderhänden weiter verbreitet als Handys. Geruch von frischem Popcorn und Zuckerwatte, Sägespänen. Dazu Menschen in klassischen zirkusuniformen, von denen etliche von den Plakaten und Online-Infos klar erkennbar auch Artist:innen sind, die später auftreten werden. Und natürlich dürfen auch schon zu Beginn Clowns nicht fehlen, die in und wieder als Zwischen-Acts und dann wieder für ganze Nummern auftreten, mitunter mit Brachial-Schadenfreude, dann aber wieder mit neuen Nummern, etwa einem Riesen-Hütchenspiel (Manu und Kiko).

Seit dem Stefanitag (zweiter Weihnachtsfeiertag nach dem heiligen Abend) spielt Circus Louis Knie in Wien – geplante zwei Monate. Karten dürfte es noch genug geben, selbst bei der Premiere waren noch etliche Sitzplätze frei.

Artistin mit Hula-Hoop-Reifen, Nicola Berousek
Artistin mit Hula-Hoop-Reifen, Nicola Berousek

Artistik, Akrobatik, Jonglage

Rund drei Stunden (knapp mehr als eine halbe Stunde Pause) vollführen Artist:innen und Akrobat:innen praktisch zeitlose Kunststücke. Nach den Clowns eröffnet der erst 16-jährige Jan Navratil mit Jonglage. Erst drei, dann vier, dann fünf Bälle (Größe Fußball, scheinen aber leichter zu sein). Gut, das gab’s schon oft, Danach aber betritt er mit drei Tennisschlägern die Manege. Die fürs Jonglieren deutlich schwierigeren, weil ungleichmäßig geformten Gegenstände sind ihm aber auch noch nicht genug. Letztlich wirbelt er auch hier wieder fünf dieser Dinger durch die Luft – um sie auch alle wieder zu fangen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der junge Jongleur stammt aus einer „einschlägigen“ Familie. Seine Eltern Wilma und Jan treten im Verlauf des Abends mit zwei Nummern auf. Jan jongliert auch – mit seinen Beinen und Füßen. Unter anderem balanciert er – auf dem Rücken liegend – eine lange Stange mit sechs runden Plattformen in verschiedener Höhe und oben auf der Spitze einem Basketballkorb. Richtig geraten … Beim Erstversuch kippt die Stange, als er den Ball bereits zischen fünfter und sechster Ebene durch Heben und Senken der Vorrichtung hinaufgeschubst hat. Zweitversuch: Geklappt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie wär’s mal umgekehrt?

Wilma assistiert „nur“, hat aber in der Western-Nummer die undankbarere, weil gefährlichere Hack’n. Sie steht vor einem Holzbrett, auf das Jan Messer, Hackeln und 5-Zacke wirft – einmal sogar mit einem dunklen Sack über seinem Kopf. Wär nicht schlecht, wenn bei solchen Nummern vielleicht wenigstens das eine oder andere Mal die Rollen vertauscht werden könnten. Mann steht vor Brett und Frau sorgt mit dem Werfen scharfer metallener Gegenstände für den Nervenkitzel 😉

Jan Navratil beim seitlichen Schnurspringen durch ein Lasso
Jan Navratil beim seitlichen Schnurspringen durch ein Lasso

In luftiger Höhe

In luftiger Höhe sehen wir auch Akrobatinnen wie Reka Lantos oder Coco, letztere an „Strapaten“, schmalen Bändern, erstere an Eisenketten bzw. auch mit Eintauchen in ein rundes, durchsichtiges Wasserbecken, sowie eine der Artistinnen der Dolly Power Dancers (an einem klassischen Vertikal-Tuch). Jonglage mit Hula-Hoop-Reifen (Nicole Berousek) und mit Boomerangs (Danny Luftman), der Bau einer menschlichen Pyramide (Truppe Danger) sowie Bauchredner Kevin Huesca runden das Programm ab. Letzterer lässt aber nicht nur seine Handpuppe sprechen, sondern verleiht auch drei Menschen, die er aus dem Publikum holt, die unterschiedlichsten Stimm(lag)en – sogar mit Gesang.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Freiheitsdressur

Natürlich hat auch der Chef persönlich seinen Auftritt. Stieg – als er ein kleines Kind war – ein Elefant sachte und vorsichtig gezielt über ihn, so lässt Louis Knie heute Pferde durch die Manege sozusagen tanzen. Immer wieder tritt er auch ganz in den Hintergrund, dreht sich sogar um und die Vierbeiner rennen, trippeln, spazieren, drehen sich im Zirkusrund.

Follow@kiJuKUheinz

INFOS: WAS? WER? WANN? WO?

Zauberwelt im Zirkuszelt

Circus Louis Knie

Ball- und Tennisschläger-Jonglage: Jimmy Navratil
Luftnummer an Strapaten (Bändern): Coco
Bauchredner: Kevin Huesca
Luftakrobatik an Ketten samt Wasserbecken: Reka Lantos
Clowns: Manu und Kiko
Antipoden (Fuß-Jonglage): Jan Navratil
Pferde-Freiheitsdressur: Louis Knie junior
Hula-Hoop-Artistik: Nicole Berousek
Boomerang-Jonglage: Danny Luftman
Western-Nervenkitzel: Wilma und Jan Navratil
Menschliche Pyramiden und Akrobatik: Truppe Danger aus Marokko
Artistisches Ballett: The Dolly Power Dancers
Circus-Orchester: Leitung Manfred Huber

Wann & wo?

Bis 1. Mai 2022
Wien, Donaumarina: 1020, Wehlistraße 350 (U2 Station Donaumarina, keine fünf Minuten Fußweg)

Infos
Telefon: 0664 19 19 700
Circus Louis Knie

Szenenfoto aus "Lust"
11.03.2022

Viva la Vulva!