Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Daniela Gruber-Pruner (Geschäftsführerin), Dunja Baux (Kinderschutzexpertin) und Jürgen Czernohorszky (Bundesvorsitzender) der Österreichischen Kinderfreunde mit symbolischen Kinder-Rettungsschirmen
Daniela Gruber-Pruner (Geschäftsführerin), Dunja Baux (Kinderschutzexpertin) und Jürgen Czernohorszky (Bundesvorsitzender) der Österreichischen Kinderfreunde mit symbolischen Kinder-Rettungsschirmen
21.04.2022

Kinder und Jugendliche brauchen dringend Schutzschirme

Umfassendes Forderungspaket der Österreichischen Kinderfreunde – an die Bundesregierung.

„Koste, was es wolle“ – Gut, dass schnell und mehrere Unterstützungspakete für Wirtschaft und Arbeitsplätze geschaffen worden sind. Aber endlich sollten jetzt einmal – und das umfassend – Kinder und Jugendliche dran sein. Das sagten Donnerstagvormittag im Namen der Österreichischen Kinderfreundinnen und -freunde deren Bundesgeschäftsführerin Daniela Gruber-Pruner, die Kinderschutzexpertin und von Beruf Klinische Psychologin und Psychotherapeutin Dunja Baux sowie deren Vorsitzender Jürgen Czernohorszky (in Wien Stadtrat für Klima und Umwelt).

Daniela Gruber-Pruner (Geschäftsführerin), Dunja Baux (Kinderschutzexpertin) und Jürgen Czernohorszky (Bundesvorsitzender) der Österreichischen Kinderfreunde bei ihrer Medienkonferenz zum Thema Schutzschirm für Kinder/Jugendliche
Daniela Gruber-Pruner (Geschäftsführerin), Dunja Baux (Kinderschutzexpertin) und Jürgen Czernohorszky (Bundesvorsitzender) der Österreichischen Kinderfreunde bei ihrer Medienkonferenz zum Thema Schutzschirm für Kinder/Jugendliche

Gegliedert in fünf Bereiche – Gesundheit, Bildung, Freizeit ermöglichen, Gratis-Öffis sowie psychologische Unterstützung – präsentierte das Trio einen umfangreichen Forderungskatalog. Der beinhaltet u.a.

  • zwei wöchentliche Corona-Tests in den Schulen
    gewissenhafte Vorbeugung des nächsten Pandemie-Herbsts
  • ausreichend Personal in den elementaren Bildungseinrichtungen
    ein zweites verpflichtendes kostenloses Kindergartenjahr
    bundeseinheitliche Rahmenbedingungen für diese wichtige erste Bildungseinrichtung
    Plan, um genügend qualifiziertes Personal auszubilden
  • weniger Druck in der Schule, mehr Förderung, alternative Leistungsbeurteilungen, die Können und damit Aufbau von Selbstvertrauen stärken
    Abschaffung der Matura als punktuelle Abschlussprüfung, weil ohnehin für die meisten Studien auch eigene Aufnahmeprüfungen oder Tests gemacht werden müssen sowie
    entsprechende Berücksichtigung von Forderungen und Bedürfnissen von Lehrlingen, die meist „vergessen“ werden
  • ausreichende ambulante und stationäre psychologische und psychotherapeutische Unterstützung und Hilfe für Kinder und Jugendliche
  • kostenlose Angebote von sportlichen und kulturellen Freizeitaktivitäten in Vereinen und Organisationen – und für die Refundierung durch die öffentliche Hand sowie die Indexierung der Förderungen für Kinder- und Jugendverbände
    Erleichterung von ehrenamtlichen Tätigkeiten durch eine zusätzliche Urlaubswoche
  • Gutschein für alle 6- bis 18-Jährigen für ein zweiwöchiges Ferienangebot – zumindest in diesem Sommer; ein einwöchiger Urlaub für Familien mit Kleinkindern, die unter der Armutsgrenze leben
  • Gratis-Klimaticket in den Sommerferien für alle Familien mit Kindern unter 18 Jahren und für junge Erwachsene bis 25 Jahre

Follow@kiJuKUheinz