Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
die Verlags-programmleiteirn mit den bisherigen fünf Kiknderbüchern
die Verlags-programmleiteirn mit den bisherigen fünf Kiknderbüchern
03.09.2021

Biber, Kraken und mag deinen Körper: „Wir wollen Kinder nicht unterfordern!“

Gespräch mit der Programmleiterin der neuen, nun regelmäßigen und systematischen Kinderbuchreihe im Leykam-Verlag. Lesung und Präsentation des Naturschutz-Krimis – vor dem offiziellen Erscheinungstermin – beim Landstraßer Familienfest am Wochenende, 4. September.

Urfaaaad drohen die Sommerferien für den pubertierenden Jugendlichen zu beginnen. Und werden dann doch recht spannend. Rund um den 13-jährigen Pico, der eigentlich Amadeus heißt, was er so gar nicht schätzt, – spielt in echt die Natur, konkreter eine Au-Landschaft und vor allem die Nager in dieser in „Dicke Biber“ die Hauptrolle (Bettina Balàka mit wenigen, aber sehr schönen Zeichnungen von Raffaela Schöbitz).

Lesung und Präsentation von Dicke Biber noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin mit der Autorin Bettina Balàka: Samstag 4. September 2021, 13 bis 13.45 Uhr im Rahmen des Landstraßenfestes; 1030, zwischen Thalia Wien Mitte und Einkaufszentrum, auf der Open-Air-Bühne

www.thalia.at/shop/home/veranstaltungen/showDetail/33139/

Nun regelmäßig und systematisch

Der 250 flott zu lesende „Naturschutzkrimi“ mit immer wieder neuen Wendungen und akribisch detailgenauer Beschreibung von Pflanzen-, Tier- aber auch Menschenwelt ist eine der drei herbstlichen Neuerscheinungen im Kinderbuch-Bereich des Verlags Leykam. Und die Fortführung eines im Frühjahr begonnen neuen Segments des Traditionsverlags (436 Jahre alt). Das in der Steiermark angesiedelte Medienhaus hatte schon auch davor immer wieder Kinderbücher herausgegeben, für jüngere Leser:innen vor allem aber Schulbücher produziert.

Im Vorjahr entschloss sich Leykam, nun regelmäßig und systematisch Kinder bis junge Jugendliche zu bedienen – ungefähr ab Lesealter – ohne Bilder- und Jugendbuch. Kinder I Jugend I Kultur I Und mehr … traf die Programmleiterin für Kinderbuch sowie Co-Leiterin für Literatur für Erwachsene, Tanja Raich, im Wiener Büro – auch das eine Neuheit für den ältesten Verlag Österreichs.

Die bisherigen fünf Kinderbücher des Verlags Leykam

Start mit dünnen Serienbänden

Nach den beiden dünnen Serienbänden „Wolkendrache – Fynn und Doti“ und „Baumstammkrokodil – Fynn und Lamia“ (Text: Lisa Aigelsperger, Illustrationen: Beatrice Cozzolino) startet nun ein Vollprogramm mit drei unterschiedlichen Büchern. Neben dem eingangs genannten Krimi (ab 8 Jahren, sofern geübte Leser:innen) erscheinen am 7. September weiters „Faszination Krake“ von Michael Stavarič mit eindrucksvollen Bildern von Michèle Ganser sowie „Dickerle“ (ab 6 Jahren) von Monika Helfer (Illustrationen Chistoph Abbrederis).

Naturschutz und Miteinander

Alle drei Büchern des Herbstprogramms haben eine Gemeinsamkeit: Die Autor:innen schreiben nicht (ausschließlich) für Kinder, auch wenn Stavarič und Helfer schon Etliches für junge Leser:innen produziert haben, für Balàka ist’s überhaupt ein Erstlingswerk in diesem Literatursegment. Ihr und dem genannten Kollegen gemein ist dafür einer der ausgesprochenen inhaltlichen Schwerpunkte der Programmleiterin: „Naturschutz steht für uns an erster Stelle, aber nicht im Sinne von Gebrauchsanleitungen, wie vermeide ich Plastik oder ähnliches. Wir wollen Bücher, die für Kinder lustvoll Natur ins Zentrum einer Geschichte, einer Erzählung oder eines spannenden Sachbuchs rücken.“ Als zweites Thema – dem entspricht Monika Helfers Buch und legt dessen Titel gleich nahe – nennt Raich: Körper im Sinne von Body Positivism und Persönlichkeitsstärkung, Gleichberechtigung, Identität, Diversität und (besseres) Miteinander.“

Titelseite des Kinderbuchs
Titelseite von „Dickerle“

Kraken, Quallen

Dennoch versteht sie die ersten Bücher aber auch als Teil der Suche nach einer Linie. Begriffe die ihr im Gespräch vorschweben sind unter anderem „Reihen-Charakter, das Setting einer Freundesgruppe, wo jede und jeder aus der Gruppe abwechselnd einmal im Fokus eines Bandes steht bzw. Tiere – nach Bibern kommen im Frühjahr Wölfe dran, nach dem Kraken- ein Quallenbuch“. Darüber hinaus peilt der Verlag an, neben Spaß am Lesen auch Mehrwert im Sinne von Interaktion anzubieten. Das ist ansatzweise schon im Kraken-Buch verwirklicht – etwa mit Suchrätsel in Bildern, einer freien Liste, um mögliche eigene spätere Traumberufe ins Buch zu schreiben …

Stavarič, der auch schon mit Deborah Sengl vor zehn Jahren „Ein Bestiarium“ von meist aus der Menschenwelt abgeleiteten tierischen Fantasie-Fabelwesen „Nadelstreif und Tintenzisch“ (Haymon Verlag) erschaffen hat, beschreibt hier nicht nur teils weniger bekannte Fakten über diese sehr schlauen Tiere mit neun Hirnen, drei Herzen und unabhängig voneinander sehenden Weitwinkel-Augen mit rechteckigen Pupillen. Kraken, Kalmare, Tintenfische … haben in anderen Kulturen auch einen viel besseren Ruf als in Europa. Der Autor hat neben vielen spanend aufbereiteten sachlichen Texten auch Literarisches verfasst, etwa kurze Gedichte, eine Fantasiegeschichte (angeregt von klassischer Literatur) sowie so manche Verweise auf literarische Werke.

Der Autor hat neben vielen spanend aufbereiteten sachlichen Texten auch Literarisches verfasst, etwa kurze Gedichte sowie so manche Verweise auf literarische Werke. Und es gibt eine Seite mit Kraken-Witzen, eingeschickt von Kindern. Einer der acht Witze – zwecks der Tentakel/Arme zieht sich diese Zahl durchs Buch: „Was fährt ein Krake am Feld? Einen Kraktor! (Nicole, 9, Berlin)“

Doppelseite aus dem Buch
Doppelseite aus dem Krakenbuch

Über Insta gefunden

Spannend am Krakenbuch sind neben den Texten aber auch die Illustrationen, noch spannender wie der Verlag zur Illustratorin gekommen ist. Tanja Raich war fasziniert von Illustrationen, die Michèle Ganser auf ihrem Instagram-Kanal postete. Und kontaktiere sie, ob sie nicht … geschehen und im Buch zu sehen!

Entwickelt wurde das Konzept für „Faszination Krake“ dann von allen drei – Autor, Illustratorin und Programmleiterin – gemeinsam. Und es ist nicht nur auf dieses Buch beschränkt – im Frühjahr folgt eines über Quallen – auch im Mix aus Sachinformation, extra hervorgehobenen Schaukästen „Für Schlauköpfe“ (samt lateinischen Fachnamen), Literarischem und „Rätselhaftem“.

Autor Michael Stavarič liest aus „Faszination Krake“ am 8. November 2021 ab 10 Uhr in der Wiener Hauptbücherei: 1070, Urban-Loritz-Platz 2a; Telefon: 01 4000 8450

www.leykamverlag.at/event/lesung-faszination-krake-mit-michael-stavaric/

Mehr Mut

Die Programmleiterin möchte künftig Kinder noch stärker einbeziehen. „Ich habe jetzt schon Kindern Texte zum Probelesen gegeben, viel mit Kindern geredet auch was Cover- und Titelfindung betrifft“, sagt sie, um dann zuzugeben, dass der Verlag hier noch mehr Mut bräuchte, denn „bei den gefragten Kindern war der vorgeschlagene Untertitel „Aliens der Ozeane“ der beliebteste. Aber Erwachsen, die wir gefragt haben, meinten, das würde Kinder zu sehr ängstigen.“ Jetzt lautet der Untertitel des Krakenbuchs „Wesen einer unbekannten Welt“.

„Jedenfalls wollen wir Kinder nicht unterfordern, sie hingegen ernst nehmen und ihnen keinesfalls mit erhobenem Zeigefinger kommen. Sie sollen nur angeregt werden, sich selber Bilder zu machen und auf Entdeckungsreisen im Kopf zu gehen“, so Raich.

Programmleiterin im Verlag leykam, Tanja Raich

Märchen neu erzählen

Altbekannte Märchen anders erzählt ist eine weitere mögliche Reihe, die im Frühjahr starten wird, verrät die Programmleiterin dem Journalisten. „Rotkäppchen rettet den Wolf“ lautet der – zumindest (Arbeits-)Titel des Buches von Petra Piuk mit Illustrationen von Gemma Palacio. „Darin wird Rotkäppchen auch immer wieder aus der Geschichte heraus mitreden“, so Tanja Raich.

Der Bürgermeister will im Wald ein Einkaufszentrum errichten lassen, Rotkäppchen wird dies verhindern wollen. Womit die Grundstory an Mira Lobes und Susi Weigels „Das Städtchen Drumherum“ erinnert (erstmals 1970 veröffentlicht, Verlag Jungbrunnen). Aber Umweltschutz und Kinder, die sich dafür engagieren, tauchen immer wieder auf und sind heute vielleicht sogar noch dringender als vor 50 Jahren.

Apropos Umwelt: Der Verlag – wie viele andere gerade im Kinderbuchbereich – lege auch Wert darauf, klimaneutral und plastikfrei zu produzieren. „Die Druckerei pflanzt entsprechend viele Bäume“, so Tanja Raich und kündigt ein weiteres Buch an – über die Mitbewohner auf einem Baum.

Follow@kiJuKUheinz

BUCH-INFOS

Text: Bettina Balàka
Illustrationen: Raffaela Schöbitz
Dicke Biber – ein Naturschutz-Krimi
Ca. 250 Seiten
Ab 8 Jahren
Verlag Leykam
17 €

***

Text: Michael Stavarič
Illustrationen: Michèle Ganser
Faszination Krake – Wesen einer unbekannten Welt
Ca. 140 Seiten
Ab 10 Jahren
Verlag Leykam
25 €

***
Text: Monika Helfer
Illustrationen: Christoph Abbrederis
Dickerle
Ca. 40 Seiten
Ab 6 Jahren
Verlag Leykam
14,95 €

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A