Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Bo NO Gong!"
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Bo NO Gong!"
12.09.2022

Gür-TEL, Ti -Ti-TIER!, KA tza-Tza! mit BoNoGong!

Mit wenigen Worten – und vor allem Tonfolgen – werden aus grau-griesgrämigen Trommlern, Musiker:innen eines kunterbunten tierischen Orchesters.

Hell-, mittel- und dunkelgraue Bäume dominieren die ersten Doppelseiten. Alle schienen sie ausgeschnitten und auf sehr hellgrauem Hintergrund geklebt zu sein. Rechts in der Ecke unter zwei der Bäume trommeln auf der ersten der Doppelseiten zwei Gürteltiere. Natürlich auch ganz in Grau: „Gür-tel, Ti-Ti-Tier!“ Und das zwei Mal. Ergibt schon beim Lesen, insbesondere beim lauten, den zum Trommeln passenden Rhythmus.

Auf den folgenden Doppelseiten des Bilderbuchs „Bo No Gong“ taucht jeweils ein Farbtupfer auf. Zuerst eine orangefarbenen Katze mit Rassel, später eine gelbe Möwe mit Trompete, ein satt-blauer Dugong (Seeschwein) mit Gong… Jedes der Tiere bringt nicht nur ein Instrument mit, sondern auch einen eigenen Rhythmus, die Katze verleitet fast zum Beatboxen.

Doppelseite aus dem Bilderbuch
Doppelseite aus dem Bilderbuch „Bo NO Gong!“

Störung im Einerlei

Doch – die alle tauchen nur kurz auf und werden von den beiden Gürteltieren postwendend weggeschickt. Sie wollen kein Getöse, Gerassel usw. Schade, denkst du dir beim Lesen und Betrachten der sich jeweils über zwei Doppelseiten erstreckenden Episoden. Das Gesamtbild könnte viel mehr Farbtupfer vertragen und die der Rhythmus mehr als die Ablehnungen in Reimform und dann immer nur das ewige Einerlei namens „Gür-tel, Ti-Ti-Tier!“…

Natürlich bleibt’s nicht dabei. Das Autor:innen- und Grafik-Duo in einem – Emy (Moog) und Sandrine (Dwiggy) -, hat die Bäume und Figuren ausgeschnitten und wie in einem Zeichentrickfilm abfotografiert, um daraus die Bilderbuchseiten zu gestalten. Und bringt so ungefähr nach dem ersten Drittel viel mehr Farbe, Tonfolgen und damit Klänge ins Spiel.

Doppelseite aus dem Bilderbuch
Doppelseite aus dem Bilderbuch „Bo NO Gong!“

Was tönt von Weitem her…

Ist wahrscheinlich schon nach den ersten Seiten zu vermuten. Der Kniff: Das trommelnde Gürteltier-Duo vernimmt aus dem (noch) unsichtbaren Teil des Waldes „fröhliche, melodische Musik“. Der gehen sie nach. Plötzlich tauchen grüne Bäume auf – mehr und immer mehr. Und eine Waldlichtung. Auf der sind – das hast du sicher schon vermutet – all die von den beiden weggestamperten Tiere mit ihren Instrumenten am gemeinsamen Musizieren. „KA – du – GONG – MööÖÖÖ! BO-no – TZA – MÖ-GONG, SSSS-AAUUU-GONG-BOAAA-ÖÖÖÖ! BO-NO-TZA-MUS-TANG! BONO-GONG!  …“

Oh, wie das auch den Gürteltieren gefällt, die anderen Tiere sind nicht auf „Ätsch, ihr jetzt auch nicht“ aus, sondern laden sie ein, mitzuspielen.

Noch gibt’s kein Happy End. Denn jetzt tauchen Menschen auf die der Krach stört. Doch selbst … – na, jetzt ist schon mehr als genug verraten. Vom Geschehen und von den Bildern. Und die Botschaft kannst du dir sicher selber ganz gut „ausmalen“ 😉

Unten in der Info-Box ist auch ein Making-Of-Video verlinkt, in dem du sehen kannst wie die beiden Künstler:innen gearbeitet haben.

Follow@kiJuKUheinz

Titelseite des Bilderbuchs
Titelseite des Bilderbuchs „Bo NO Gong!“
BUCH-INFOS

Text und Illustration: Emy (Moog) und Sandrine (Dwiggy)
Übersetzung aus dem Französischen: Viktoria Wenker
BO NO GONG!
54 Seiten
Ab 4 Jahren
Helvetiq Verlag
16 €
helvetiq -> bonogong-deutsch
Making-Of-Video

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A