Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Penny, der Spiegel"
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Penny, der Spiegel"
15.04.2022

Menschlein, Menschlein vor mir…

„Penny, der Spiegel“: Dieses Bilderbuch schildert das Leid seiner Artgenossen und verleitet zum Perspektiven-Wechsel.

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“ Dieser Spruch aus dem Märchen von Schneewittchen und den sieben Zwergen ist vielleicht die bekannteste Spiegel-Szene. Und der war die Urururgroßmutter der Hauptfigur des Bilderbuchs „Penny, der Spiegel“.

Dave Bell ließ sich die Geschichte einfallen, in der es einmal nicht so sehr um jene geht, die in einen Spiegel reinschauen, sondern um diese glänzenden Gebilde, die Bilder zurückwerfen. Und oft dafür beschimpft werden, wenn die, die reinschauen, mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind. „Obwohl die Menschen uns Spiegel überall benutzen – wir stehen in Märchen, hängen in Badezimmer oder sitzen als Sonnenbrillen auf Nasen -, scheinen sie immer nur das Schlimmste in uns zu sehen“, beklagt sich Penny, die Erzählerin unter anderem. Eine Doppelseite später mit computergrafischen Illustrationen von Martin Nicolausson über solche Beschwerdeführer:innen nennt Penny den (Vor-)Leser:innen das Leid ihrer Artgenoss:innen: „All diese Gemeinheiten machten uns Spiegel nicht gerade glücklich.“

Und so haut Penny ab, zieht sich auf eine einsame Hütte auf einem Hügel zurück. Und trifft dort auf Ben. Der hatte es lustig mit dem Spiegel und war der erste Mensch, der beispielsweise nach ihrem Namen fragte. So kamen sie ins Gespräch. Der Bub schien ziemlich schlau zu sein und meinte nach Pennys Erzählungen: „Wenn sie etwas Unfreundliches sagen, sagen sie … es zu sich selbst. Warum versuchst du nicht mal, den Leuten etwas Nettes zu antworten, ganz gleich, ob sie vorher etwas Nettes oder etwas Fieses gesagt haben?“

Follow@kiJuKUheinz

Bilderbuch
Bilderbuch „Penny, der Spiegel“
BUCH-INFOS

Text: Dave Bell
Illustration: Martin Nicolausson
Übersetzung aus dem Englischen: Franz Hempel
Penny, der Spiegel
32 Seiten
Ab 5 Jahren
Verlag Kleine Gestalten
Herausgeber:innen: Robert Klanten, Maria-Elisabeth Niebius, Fay Evans
15,95 €

Zu einer Lese-/Schauprobe geht es hier

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A