Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Bilder aus den Filmen "Buster" (links oben), "Calamity" (rechts oben) sowie "Mein Bruder jagt Dinosaurier" (Mitte)
Bilder aus den Filmen "Buster" (links oben), "Calamity" (rechts oben) sowie "Mein Bruder jagt Dinosaurier" (Mitte)
21.02.2022

Drei Top-Filme – ausgewählt von Kindern – gratis im Wiener Cinemagic

Am 6. März 2022 wird der KinderFilmFestival-Tag mit den drei ausgezeichneten Filmen nachgeholt – bei freiem Eintritt.

Das Kinderfilmfestival konnte im Herbst des Vorjahres – gerade noch vor dem letzten Lockdown – stattfinden. Dem fiel allerdings jener Tag zum Opfer, an dem die preisgekrönten Filme nochmals – bei freiem Eintritt gezeigt werden. Dieser Tag wird nun mit den drei ausgewählten Filmen nachgeholt – am 6. März im WienXtra-Cinemagic (Urania-Kino).

Zu sehen sind „Buster“ (ab 6 Jahren), der den meisten Zuspruch vom Publikum bekommen hatte, „Calamity“ (ab 10 Jahren), den die Kinderjury zu ihrem Favoriten erkoren hatte sowie „Mein Bruder jagt Dinosaurier (ab 10 Jahren), der mit dem Unicef-Preis ausgezeichnet worden war. Bei den beiden zuletzt genannten – von der Kinderjury ausgewählten Filmen sind die jungen Juror:innen auch im Kino live dabei. Uhrzeiten, Ort und Anmeldung – siehe Info-Box.

Filmbild aus
Bild aus dem Film „Buster“, den den meisten Anklang beim Publikum gefunden hatte

Die Filme werden wie immer beim Kinderfilmfestival in Originalfassung gezeigt, Deutsch wird live im Kino eingesprochen – sozusagen hörbare Untertitel. Bei den Vorstellungen am Nachmittag ist die Kinderjury mit dabei.

Filmbild aus
Bild aus „Calamity“

Preis der Kinderjury: Calamity

Dieser Film hat uns am besten gefallen, weil wir sehr beeindruckt waren vom Mut der Hauptdarstellerin. Martha Jane will ein Mädchen sein, aber das tun dürfen, was Jungen machen. Ihr ist die Meinung der anderen egal, sie tut das, was sie für richtig hält. Die dargestellte Girl-Power und ihr Selbstbewusstsein sind uns stark in Erinnerung geblieben. Auch die besonders stimmungsvollen Farben in allen Schattierungen und die Animationen fanden wir sehr beeindruckend. Obwohl das historische Thema ernst war, gab es auch einige Feel-Good-Momente, in denen wir vollkommen in den Wilden Westen eingetaucht sind. Die endlosen Weiten machen Lust auf mehr, wir hätten uns den Film gern gleich nochmal angesehen.

Filmbild aus
Bild aus „Mein Bruder jagt Dinosaurier“

UNICEF-Preis: Mein Bruder jagt Dinosaurier

Der Film hat uns alle sehr begeistert – angefangen vom Thema, bis hin zur Umsetzung. Es gibt viele berührende Szenen, die uns mitgenommen haben. Obwohl Gio ein sehr lieber Bruder ist, konnten wir uns auch in Jacks Gefühlswelt hineinversetzen. Wie geht es den Geschwistern, wenn ein Kind mit besonderen Bedürfnissen in eine Familie kommt? Dieses Thema wird sehr selten in Filmen aufgegriffen. Der Film hat uns bewusst gemacht, wie wichtig das Recht auf Gleichheit, das Recht auf Familie und das Recht auf Identität ist. Ein Film für die ganze Familie, der sicher alle berührt!

INFOS: WAS? WER? WANN? WO?

Die drei ausgezeichneten Filme des 33. Kinderfilmfestivals

6. März 2022

Publikumspreis: „Buster“, ab 6 Jahren
11 Uhr

Preis der Kinderjury: „Calamity“, ab 10 Jahren
14 Uhr

UNICEF-Preis: „Mein Bruder jagt Dinosaurier“, ab 10 Jahren
16.30 Uhr

Cinemagic (Urania-Kino)
1010
Nähe U1, U4 Schwedenplatz
Bim 1 und 2 (Julius-Raab-Platz) sowie O (Hintere Zollamtsstraße)

Reservierungen für die Gratis-Tickets:
WIENXTRA-Cinemagic: 01/909 4000 83400 oder
cinemagic/festivaltag/

kinderfilmfestival -> kritiken der kinderjury

Szenenfoto aus "Lust"
11.03.2022

Viva la Vulva!