Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Buch "Der Rabe und sein schlechter Leumund"
Doppelseite aus dem Buch "Der Rabe und sein schlechter Leumund"
11.07.2022

„Ewig“ jung, unkaputtbar und andere verblüffende Tier-Eigenschaften

Informatives, spannendes Buch über 73 Tiere – samt Zurechtrücken von schlechtem Ruf – etwa von Raben.

Für immer jung- auch wenn das nur rund 20 Jahre sind. Diese Nagetiere altern nicht, empfinden keinen Schmerz, leben unter widrigsten Bedingungen – unterirdische Gänge in wenig fruchtbaren Gebieten. Sie können bis zu 18 Minuten ohne zu atmen und stundenlang mit wenig Sauerstoff auskommen. Sie trinken nicht, sondern holen sich die Flüssigkeit, die sie brauchen aus der festen Nahrung. Dazu zählt auch der Kot, den sei ausscheiden und einmal wieder fressen. Sie, das sind die afrikanischen Nacktmulle, die in Völkern von rund 300 Tieren – mit einer Königin, der einzigen fruchtbaren weiblichen in so einer Kolonie – in Trockengebieten Ostafrikas leben, besonders in Äthiopien, Kenia und Somalia.

73 außergewöhnliche echte Tiergeschichten

Der Nacktmull ist eines von 73 Tieren mit durchaus verblüffenden Fähigkeiten und Eigenschaften, die Josef Schöchl im Buch „Der Rabe und der schlechte Leumund – Verblüffendes aus dem Reich der Tiere“ beschreibt. Dazu zählen nicht nur so vielleicht auch wenig bekannte Tiere wie der eingangs beschriebene Nacktmull, sondern auch Pinguin, Uhu, Truthahn, Geier, Giraffe, -schwan, Qualle oder eben auch der titelgebende Rabe.

Doppelseite aus dem Buch
Doppelseite aus dem Buch „Der Rabe und sein schlechter Leumund“

Vielleicht wurde und wird auch ihnen – wie weisen Frauen lange Zeit – zum Verhängnis, dass sie schlau sind, weshalb ihnen Menschen schlechte Dinge andichte(te)n. So lassen sie etwa Nüsse auf Straßen fallen, damit drüberfahrende Autos die Nüsse für sie knacken. Im Übrigen kümmern sich Raben sehr fürsorglich um ihre Kinder – was den Begriff von „Rabeneltern“ für Menschen, die ihre Kinder vernachlässigen, Lügen straft.

In Rumänien ist der Begriff Cioară (Rabe) als Schimpfwort für Roma weit verbreitet. Dabei sind diese Vögel eben schlau und sozial. Deswegen hat sich die Initiative Elijah von Pater Sporschill in Hosman, einem Roma-Dorf in der Nähe von Sibiu, Raben zum Symbol genommen, um zu einer Umdeutung des Begriffs beizutragen – siehe auch eine Reportage aus Hosman, damals noch im Kinder-KURIER: hier

Unkaputtbar

Ein weiteres der 73 Tiere dieses Buches sei hier noch kurz erwähnt: Der Eisenplattenkäfer. Es ist eine von rund 350.000 Käferarten, die es auf der Welt gibt. Und dieser ist nahezu unkaputtbar. 2 ½ Zentimeter klein, im Südwesten der USA, vorwiegend in Eichenrinden lebend, beißen sich Fressfeinde an seinen panzerharten Deckflügeln die Zähne aus. Sogar Autos können über ihn drüberfahren und er überlebt es. Seine Panzerung ist nicht nur sozusagen eisenhart, sondern auch biegsam und flexibel.

Leierschwanz

In einem anderen – hier besprochenen, Link unten – (Bilder-)Buch kommen verblüffenden Sprachen und Geräusche von Tieren vor, der Leierschwanz, der praktisch in null komma nix jedes gehörte Geräusch nachmachen kann, ist schon einigermaßen bekannt. Ihm widmet auch er Autor des „Raben“-Buches eine der Doppelseiten.

Follow@kiJuKUheinz

Titelseite des Buches
Titelseite des Buches „Der Rabe und sein schlechter Leumund“
INFOS: WAS? WER? WANN? WO?

Text: Josef Schöchl
Der Rabe und der schlechte Leumund – Verblüffendes aus dem Reich der Tiere
Ca. 150 Seiten
Verlag Anton Pustet
25 €

Zu einer Leseprobe geht es hier

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A