Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Iwein & Laudine - ein Ritter*innen-Epos"
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Iwein & Laudine - ein Ritter*innen-Epos"
13.01.2023

Kampf um „ritterliche Tugenden“

Das Bilderbuch „Iwein & Laudine – ein Ritter*innen-Epos“ entstand gemeinsam mit der Arbeit an einem (Kinder-)Theaterstück

Iwein und Laudine sind rund 800 Jahre alt. Im Vorjahr wurde der Ritter und die Dame aus einem mittelhochdeutschen Gedicht von Hartmann von Aue (der sich bei einem französischen Vorbild von Chrétien de Troyes bedient hatte) von der Theatergruppe makemake produktionen neu aufgemischt. Das Stück rund um die beiden Titelheld:innen ist nach Mitte Jänner 2023 (wieder) im Dschungel Wien (MuseumsQuartier) zu sehen – am Ende des Beitrages gibt’s einen Link zur Rezension der Erstaufführung.

Theaterstück goes Bilderbuch

Die Dramaturgin des Stücks „Iwein“, Anita Buchart, die den Theatertext geschrieben hat, machte daraus auch den Text für ein Buch. Gepaart mit künstlerischen Bildern im Stile von auf professionelle Ebene transformierten Kinderzeichnungen von Lili Mossbauer gibt es „Iwein & Laudine“ – ein Ritter*innen-Epos“ seit einigen Monaten als Bilderbuch (Achse Verlag).

Gleich bleibt die Grundgeschichte: Iwein trifft auf Laudine, beide beschließen zusammen leben zu wollen. Doch irgendwann will Iwein wieder in Kämpfe ziehen, verspricht, nach einem Jahr wieder zu kommen. Natürlich ist zu erwarten, dass genau das nicht passiert. Iwein rettet einen Löwen vor einem Drachen. Das Ende weicht dann doch von der 800 Jahre alten Vorlage ab, sei aber nicht verraten – neben den recht facettenreichen Figuren und ihrer Beziehung zueinander sowie den kleinen und größeren Abenteuern – im Theaterspiel und den Bildern im Buch – soll der Schluss spannungsgeladen bleiben.

Nicht nur Männer können held:innenhaft sein 😉

Im Mittelpunkt stehen weniger die Kämpfe mit Schwert auf Pferd, sondern jene um Anerkennung, Zuneigung, Versprechen und gegen Verrat und noch allerhand „ritterliche Tugenden“.

Iwein – ist hier nicht unbedingt ein Mann und Laudine vielleicht auch keine Frau. Wer weiß, das Sternchen zwischen dem r und dem i in Ritter*innen lässt alle Möglichkeiten offen, ob sie jeweils einem der Geschlechter angehören oder keinem (non-binär).

Follow@kiJuKUheinz

Titelseite des Bilderbuchs
Titelseite des Bilderbuchs „Iwein & Laudine – ein Ritter*innen-Epos“
BUCH-INFOS

Text: Anita Buchart
Illustration: Lili Mossbauer
Iwein & Laudine – ein Rittter*innen-Epos
30 Seiten
Achse Verlag
22 €

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A