Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Ein neuer Stern"
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Ein neuer Stern"
13.12.2021

Tierische weihnachtliche Abordnung: Maus, Eule und Schlange

Eine etwas andere Bilderbuch-Geschichte rund um die Geburt des Kind-Königs im Stall.

Ochs und Esel sind die am meisten genannten Tiere rund um die Krippe von Bethlehem. In seiner Figurentheatergeschichte lässt „Der Weihnachtsfuchs“ lässt Christoph Bochdansky neben dem titelgebenden Tier auch noch einen Bären und ein Vögelchen auftreten (20. Dezember 2021, Figurentheater Lilarum – Link unten). Eine Vielzahl von (anderen) Tieren lassen Marjaleena Lembcke (textlich) und Susanne Straßer (bildlich) in ihrem Bilderbuch „Ein neuer Stern“ auftreten.

Alles beginnt mit einer Maus, die von einem neuen Stern hört, nach diesem Ausschau hält und dabei gar nicht die Eule im Anflug bemerkt, die Gusto auf das Mäuslein hat. Durch die Nachricht von einem angeblich neuen Stern doch ein wenig neugierig geworden, verzichtet der Vogel auf sein Nachtmahl. Der neue Stern würde die Geburt eines Kindes ankündigen, eines Königs, der in einem Stall auf die Welt kommt „und alle Menschen aus der Falle befreit … Es soll Frieden bringen. Die Eulen fressen keine Mäuse mehr und so etwas nehme ich an“, sagte die Maus.“

Die Eule entgegnete, aber kein Schaf zu sein, das sich von Früchten und Blättern ernährt.

„heute Abend könntest du so tun, als wärst du ein Pflanzenfresser. Deine Augen wären mir eine willkommene Hilfe bei der Suche nach dem neuen Stern … du bist ein kluges Tier …“

Nach und nach gesellen sich noch Wolf und Ziege, Hase und Igel, Käfer und Wurm hinzu. Ob sie den Bären aus dem Winterschlaf aufwecken sollen, beraten sie. Da taucht eine Schlange auf, die sich in der Bibel auskannte und meinte, „jetzt bietet sich die Möglichkeit, die alte Geschichte aus der Welt zu schaffen“. Womit sich die Gelegenheit ergibt, die Story von Eva, Adam, dem Paradies und dem Biss in den Apfel vom verbotenen Baum der Erkenntnis auch noch zu erzählen.

Schließlich kommen alle zum Schluss, alle passen nicht in den Stall, eine Abordnung der Tiere soll das Jesuskind begrüßen – ein fliegendes, ein laufendes und ein kriechendes sollten es sein: Eule, Maus und Schlange wollten als Geschenke Reime mitbringen, aber … – nun, das Ende sei nicht ganz verraten 😉

Follow@kiJuKUheinz

Titelseite des Bilderbuchs
Titelseite des Bilderbuchs „Ein neuer Stern“
BUCH-INFOS

Text: Marjaleena Lembcke
Illustration: Susanne Straßer
Ein neuer Stern
44 Seiten
Ab 4 Jahren

G& G Verlag
12,90 €

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A