Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Vor der Lok-Remise in St.Gallen entsteht ein hölzerner Leuchtturm neben dem Schriftzug Jungspund Theater Festival
Vor der Lok-Remise in St.Gallen entsteht ein hölzerner Leuchtturm neben dem Schriftzug Jungspund Theater Festival
21.02.2022

Loichtgehoier vor der Lok-Remise

Hölzerner Turmbau während des Theaterfestivals „Jungspund“ im Schweizer St. Gallenheaterfestivals „Jungspund“ im Schweizer St. Gallen

Hauptspielort und Begegnungszentrum der dritten Ausgabe des Theaterfestivals (nicht nur) für junges Publikum im Schweizer St. Gallen (eine Zugstunde vom Westen Österreichs entfernt) ist die Lok-Remise. Im Schotter vor der Kultur-Halle aber auch drinnen ist noch zu sehen, wo die Schienen lagen. Der „Drehteller“ wo die Loks in ihre jeweiligen Garagen fuhren, ist mit einer hölzernen Platte abgedeckt. Im Halbrund der Remise sind – von vorne gesehen – linker Hand zwei Theatersäle mit Foyer und zusätzlicher Bühne für kleinere Konzerte und andere Veranstaltungen. Rechts befindet sich in den früheren Garagen der Zug-Maschinen ein Kino sowie eine Ausstellungshalle, die Mitte wurde verglast und beherbergt ein Restaurant.

Die Lokremise befindet sich sinnvollerweise nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Bevor’s zum besagten Rondeau geht, prangt ein großer Schriftzug, der auf das Theaterfestival Jungspund hinweist und daneben steht eine hoher, filigran und doch robust wirkender, hoher hölzernen Turm. Im unteren Teil schient eine Welle auf ihn zuzuschwappen, die fast wie ein Monster wirkt.

„Loichtgehoier“ heißt die Installation, an der die Künstler:innen die ganze Zeit während des Festivals weiterbauen. Aber nicht nur sie, auch Gäst:innen dürfen mit Hand anlegen, wie es Sonntagnachmittag vor allem einige Kinder taten. Die Wellen werden mehr, mittlerweile hat sich ei „fliegender Fisch“ hinzugesellt und ein Pinguin war im Werden.

„Kollektiv hochinaus“ nennt sich die Gruppe aus verschiedensten Kunst- und Kulturbereichen sowie Kunst- und Theaterpädagogik. Gegenüber der Welle, eigentlich so richtig im „Meer“ vor dem Leuchtturm sozusagen haben sie eine Art Strand eingerichtet mit Lagerfeuer in einer großen Metallschale über der in einem Kessel immer wieder auch Gemüsesuppe gekocht wird.

Follow@kiJuKUheinz

Compliance-Hinweis: Die Berichterstattung kann nur erfolgen, weil das Festival „Jungspund“ Kinder I Jugend I Kultur I und mehr … für vier Tage nach St. Gallen eingeladen hat.

INFOS: WAS? WER? WANN? WO?

Loichtgehoier

Wachsende Installation aus Brettern und Latten

Kollektiv hochhinaus u.a. mit: Muriel Reimers, Erika Gedeon, Markus Herrmann, Sonja Greuter, Stefan Schmidhofer, TobiHobi, Karin Bucher, Lukas Roth, Anuschca Conrad, Dani Scheiwiller, Samuel neff, Jennifer, Mc Innis „und weiteren neugierigen Mittäter:innen“

Wann & wo?

Bis 26. Februar 2022
eim Theaterfestival „Jungspund“ im Schweizer St. Gallen
Neben dem Bahnhof
hochhinaus

Jungspund-Festival

Szenenfoto aus "Lust"
11.03.2022

Viva la Vulva!