Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Screenshot aus dem Musikvideo "Gemeinsam gegen Corona"
Screenshot aus dem Musikvideo "Gemeinsam gegen Corona"
11.10.2021

Anti-Corona-Song: Gemeinsam leben

Musikvideo eines jungen aus dem Irak geflüchteten Musikers – initiiert und unterstützt vom KinderärztInnen-Netzwerk.

Ich habe einen Unbekannten auf der Straße kennengelernt
Er fragte mich: wann wird es wieder gut?
Dies ging mir nicht aus dem Sinn,
diese Frage kann ich nicht mehr vergessen.
Was würde geschehen,
wenn wir genießen und 
tief atmen, um zu leben?

So lautet die Übersetzung eines Seils des Songs „Gemeinsam gegen Corona“. Das dazugehörige Musikvideo von Karrar Alsaedi ist seit wenigen Stunden online auf YouTube verfügbar (10. Oktober 2021) – Link unten.

Tausendsassa

Vorgestellt wurde es vor wenigen Tagen im Dschungel Wien – am Tag nachdem der seit sechs Jahren in Österreich lebende Musiker als Kiri mit seinen Friends in dem Theaterhaus für junges Publikum ein mitreißendes Konzert spielte. Davor schon hatte die – ebenfalls von ihm ursprünglich gegründete Moneka Group ebenfalls das Publikum von den sitzen gerissen und zum Mittanzen gebracht.

Das alles hatte sich im Rahmen des ersten Teils des Skin-Festivals abgespielt – Theaterstücke, Performances und Konzerte sowie ein szenische Buchpräsentation, die unter die Haut gegangen sind – Links dazu weiter unten.

Zurück zum aktuellen Musikvideo. Für das KinderärztInnen-Netzwerk hatten Christine Fröhlich und Andreas van Egmond-Fröhlich die Idee, auf anderen Wegen Menschen, nicht zuletzt auch junge, in Sachen Corona bzw. Impfung als Mittel aus der Pandemie rauszukommen, zu informieren. Sie und viele andere kannten den heute 24-jährigen vielseitigen Musiker, der in Bagdad (Irak) geboren wurde und 2015 als Flüchtling nach Österreich gekommen war. Schon als 13-jähriger hatte er mit seinem Handy Musikvideos gedreht, „mit ungefähr zehn Jahren hab ich zu singen begonnen. Das war bei uns nicht so gern gesehen und gehört“, erzählt er Kinder I Jugend I Kultur I Und mehr … am Rande der Präsentation des „Gemeinsam gegen Corona-Songs“.

Dafür suchte sich der Musiker eine Vielzahl an musikalisch (gesungen auf Englisch und Arabisch mit englischen Untertiteln, aber vor allem auch schauspielerisch mitwirkende Menschen – letztere aus drei Generationen.

Refrain des Songs

Ein Leben, das wir gemeinsam leben
Herzen die wie eins gemeinsam schlagen.

Follow@kiJuKUheinz

Moneka Group

Moneka leitet sich vom Wort Woneka ab, einer geheimen Zeremonie der afrikanischen Community im Irak. Gemeinsamer Nenner der Moneka Group ist das afrikanische Erbe, ihr jeweiliger Bezug auf den Nahen Osten und ihre Migrationsbiografien. Diese Vielseitigkeit spiegelt sich in ihrer Musik wider: Von afrikanisch-arabischen Rhythmen und Melodien, groovigen Bass-Sounds bis hin zu Desert Blues, Latin und Hiphop.

Die Musiker:innen: Mahmod Moneka (Bass, Gesang), Mohammed Moneka (Gesang, Percussion), Paolo Correa (Keys), Boualem Dehmani (Gitarre), Anton Prettler (Saxofon), David Gruber (Saxofon), Sheirif Abdullah (Drums)

Kiri & Friends

Der irakische Künstler Kiri lebt seit 2015 in Wien und hat sich mit Freunden zusammengetan, um nach der Moneka Group, die er zuerst gegründet hatte, eine weitere musikalische Gruppe ins Leben zu rufen. Diese verbinden Jazz und Funk mit traditionellen arabischen Klängen, afrikanischen Rhythmen und Kiris Songwriting.

Die Musiker:innen: Alex Valdés (Trompete), Cheikh Ndao (Bass), Farid Feyzullayev (Geige), Jörg Mikula (Schlagzeug), Kiri (Gesang, Perkussion), Laura Valbuena (Saxofon), Mehdi Chamma (Gitarre), Merve Filik (Background-Gesang), Raphael Puri-Jobi (Keyboard)