Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Krissi Krampus"
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Krissi Krampus"
25.11.2021

Krissi Krampus und Trixi Teufel – zwei leidenschaftliche Zeichentalente

Fantasievolles, Angst nehmendes Bilderbuch, inspiriert vom „Krampusberg“ im Mühlviertel (OÖ).

Bevor Nikolo und Krampus auf dem Kalender stehen – und heuer eh wieder nur online oder in Gedanken kommen können, noch schnell ein Bilderbuch-Tipp: „Krissi Krampus“.

Sie ist die Hauptfigur in diesem fantasievoll geschriebenen und illustrierten Buch von Leonora Leitl, die sich bei einem Spaziergang in ihrer Heimat im Mühlviertel (Oberösterreich) anregen hat lassen. „Ich bin spazieren gegangen und bei uns in Gramastetten gibt es den Krampusberg wirklich. Der ist ganz in der Nähe. Da ist mir die Idee zu dem Buch gekommen. Außerdem zeichne ich gerne kleine Teufel und Wesen mit Hörnern. Und ich habe Kinder, die auch manchmal Dinge von mir wollen, die ich nicht so klasse finde. Dann muss ich mich überwinden. (Aus Liebe.)“, schreibt sie dem neugierigen Journalisten, der sie nach der Entstehung dieser Geschichte fragt.

Die Story

Also, kürzest zusammengefasst: Diese Krissi wohnt mit ihren Eltern in einer alten Villa, Adresse Krampusberg 7. Auf diesem Berg wohnen alle möglichen Winterschrecks, neben Familie Krampus noch schwarze Katzen, Raben, Das Wudele, Die Kurenti, Wilde Frauen, Strohmann Mizukaburi … – alle am Ende des Buches übersichtlich erklärt.

Doppelseite aus dem Bilderbuch

Die Geschichte aber ist die: Krissi zeichnet und malt für ihr Leben gern, kaum eine Wand, die nicht bald Farbe und Bilder aus der Hand der jungen Künstlerin ziert. Gemeinsam mit Trixi Teufel, die die unterschiedlichsten Papiersorten, Farben und Malgeräte hat, fertigen die beiden Bilder an, die sie bei einem Zeichenbewerb einreichen – und gewinnen. Samt Einladung zur Preisverleihung.

Auf keinen Fall, so die Eltern, wollen sie ins Land der Menschen – dorthin gehen sie nur einmal im Jahr, um die Leute zu erschrecken.

Voruteil überwinden

 „Du sagst, du willst für mich Bäume ausreißen, Berge versetzen und mit dem Eisdrachen kämpfen“, schluchzt Krissi. „Das brauch ich alles nicht! Bäume kann ich selber ausreißen, die Berge gefallen mir da wo sie sind und der Eisdrache ist alt und zittrig. Wenn du mich wirklich lieber hast als alles andere, dann gehst du mit mir zur Preisverleihung!“

Mama seufzt ihr tiefstes Krampusseufzen und murmelt leise: „Ach, zum Kuckuck, vielleicht sind die Menschen ja gar nicht alle so schlimm.“

Und sie begleitet die Tochter nicht alleine…

Übrigens, die Art wie Autorin und Illustratorin Krissi, aber auch all die anderen Winterschrecks zeichnet und beschreibt, nimmt auch Menschen, die die Bilder anschauen und die Texte lesen/vorgelesen bekommen, mögliche Ängste vor all diesen Wesen 😉

Follow@kiJuKUheinz

Titelseite des Bilderbuchs
Titelseite des Bilderbuchs „Krissi Krampus“
BUCH-INFOS

Text und Illustrationen: Leonora Leitl
Krissi Krampus
40 Seiten
Kunstanstifter – Verlag für Illustration
22,95 €

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A