Kinder Jugend Kultur und mehr - Logo
Kinder Jugend Kultur Und mehr...
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Hoffnung"
Doppelseite aus dem Bilderbuch "Hoffnung"
21.12.2021

Altes Gedicht will in neuem Zusammenhang Hoffnung in Pandemie-Tristesse bringen

Bilderbuch „Hoffnung“ mit dichtem, knappen Gedicht eines bekannten italienischen Kinder- und Jugendbuchautors mit frisch gemalten Illustrationen.

„Wenn ich einen Laden hätte…“, beginnt das Gedicht. Schon in Zeile vier verrät der Autor Gianni Rodari, was er verkaufen – und an arme Menschen gar verschenken -würde.

Noch früher verrät es das Bilderbuch, das mit den zwölf Zeilen von einem der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren Italiens (1920 bis 1980) auskommt. Dichte Zeilen – angereichert um aktuelle Aquarell-Malereien von Francesca Ballarina – versprüht dieses Bilderbuch – „Hoffnung“. Inmitten von großer Trauer und Niedergeschlagenheit.

Ausschnitt einer Doppelseite aus dem Bilderbuch
Ausschnitt der Doppelseite mit dem handschrift-Gedicht des Autors – und dem stilisierten Sitzungssaal des Europäischen Parlaments

Bei Pandemi-Pressekonferenz

Das Gedicht Rodaris wurde am 23. März des Vorjahres bei einer der Pressekonferenzen der EU-Kommission vorgelesen. An mehreren Tagen in der ersten Hoch-Phase der Corona-Pandemie in Europa hatte der Pressesprecher der Kommissionspräsidentin Gedichte verlesen. Da Italien damals besonders stark betroffen war, an dem besagten Montag eben Speranza“ (Hoffnung). Dazu gestaltete die Illustratorin eine Doppelseite mit den handschriftlichen Gedichtzeilen des Autors und dazu ein stilisiertes Gemälde des Europäischen Parlaments-Sitzungsssaales.

Doppelseite aus dem Bilderbuch
Doppelseite aus „Hoffnung“

Das Gedicht stammt aus Rodaris Kinder-Lyrik-Sammlung „Filastrocche in cielo e in terra“ (Gedichte zwischen Himmel und Erde, erstmals erschienen 1960). Die Mut machenden Textzeilen (übersetzt von Susanna und Johannes Rieder) zusammen mit den starken Bildern geben tatsächlich Hoffnung  – und „hoffentlich“ bald einmal auch völlig abseits des sich dabei leider noch immer aufdrängenden Gedankens an das Virus.

Am Ende des Buches wird auch die Illustratorin mit ihren Gedanken zitiert: „Hoffnung ist subversiv, wie die Freiheit. Sie ist ein Fenster, ein Haus, ein Himmel mit einem Sonnenaufgang, groß, riesig, leuchtend.“

Follow@kiJuKUheinz

Titelseite des Bilderbuchs
Titelseite des Bilderbuchs „Hoffnung“
BUCH-INFOS

Text: Gianni Rodari
Übersetzung aus dem Italienischen: Susanna und Johannes Rieder
Illustrationen: Francesca Ballarini
Hoffnung
32 Seiten
Ab 4 Jahren
15,95 €

Zu einer Lese- und Schauprobe geht es hier

Doppelseite aus dem Jugendbuch "Mein Plan B oder Wie ich zum ersten Mal Brausepulverkribbeln im Bauch hatte"
14.10.2022

Nach Z kommt A